+
Die Probleme zeigen sich, wenn kein Schuh die Socke verhüllt. 

Times mager

Die Feuilleton-Glosse: Socken

  • schließen

Wenn das L und R auf Socken verblasst: Darf man dann R auf Fuß L anziehen und umgekehrt?

Zwei Themen bestimmen zurzeit ganz besonders das Leben. Das andere Thema sind Socken. Speziell Herrensocken.

Wer morgens im Dunkeln aufsteht und sich unter Verzicht auf elektrisches Licht ankleidet, aus Liebe zur Menschheit und seiner Klimabilanz, wer also Textilien in Zeitnot nach Gefühl aus dem Schrank reißt, der findet sich oft in gewagten Farbkombinationen wieder. Auch in Pullovern, die zum Waschen auf links gezogen wurden und nun für jeden sichtbar mit dem weißen Schildchen im Nacken signalisieren: Schaut, der Blödi hat den Kittel verkehrtherum an. Nur der Blödi merkt’s nicht. Er hat hinten keine Augen.

Zum Themenspektrum „Im Dunkeln falsch gemacht“ zählt vor allem die Gefahr, die linke Socke rechts anzuziehen und vice versa. Das fällt bei den meisten Socken kaum auf, doch gibt es Firmen, die uns Menschen vorschreiben, welche Socke an welchen Fuß (Buchstaben L und R).

Noch nie hat es ein Sockennutzer gewagt, diese Tragevorschrift zu missachten, aus Angst vor den Konsequenzen. Umso katastrophaler, wenn das R und das L nach einiger Waschzeit bis zur Unkenntlichkeit verblassen.

Auf der Suche nach Leidensgenossen gerät der digitale Mensch bald in „Das Männerforum“, wo Sockenprobleme von noch größerer Tragweite diskutiert werden. So berichtet Forumsmitglied Kulle, seines Zeichens „Supermann Held Mitglied“, jedes zweite Paar sei durchlöchert, was ihm nach einem Waschvorgang aufgefallen und nicht rational erklärbar sei. Er frage sich, ob es überwiegend linke oder rechte Exemplare betreffe. „Auch wenn das nach Satire klingen mag, das Problem ist real.“

Zum Glück erfährt Kulle viel Verständnis und mentale Hilfe, etwa von einer Person mit dem Forumsnamen DieFrau, ebenfalls im Mitgliedsstatus „Supermann“ und „Held“ angekommen: „Nimm dieselben Socken, Hersteller/Marke, markiere linke oder rechte und schaue weiter, welche Seite mehr beansprucht ist.“

Dazu der Rat von Yossarian, allerdings nur „Gast“ im Forum: „Oder trage zwei Wochen lang nur am linken Fuß eine Socke, dann zwei Wochen lang nur am rechten Fuß. Dann vergleiche die Socken.“ Dazu der Rat von Supermann und Held Nikibo: „Alternativ könnte er auch zwei Wochen nur mit dem linken Bein laufen, die nächsten beiden Wochen dann nur mit dem rechten.“

Dass Waschmaschinen regelmäßig Einzelsocken stehlen, wird ausnahmsweise nicht thematisiert. Bleibt die Erkenntnis: Was auch immer mit deinen Socken los ist – da draußen sind Leute, die haben noch größere Probleme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion