1. Startseite
  2. Kultur
  3. Times mager

Fakten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephan Hebel

Kommentare

Männer mit Haaren bekommen mehr Dates, heißt es. Womöglich bei ihrem Friseur?
Männer mit Haaren bekommen mehr Dates, heißt es in der Werbung. Womöglich bei ihrem Friseur? © AndreyPopov/Imago

Wir wollen hier niemanden an den Pranger stellen, aber könnte einst das Trockenshampoo schuld gewesen sein am frühzeitigen Haarausfall?

Ungeklärt ist unter anderem die Frage, ob Haarlosigkeit identitätsbildend ist oder ob womöglich gerade umgekehrt gewisse Identitätsprobleme glatzenbildend sein könnten.

Das Thema kam auf, als Kollege S. erzählte, er habe in der lange vergangenen Zeit seines noch vorhandenen Haupthaares ein relativ unstetes Leben geführt, das nur mit zunächst erfolgloser Identitätssuche zu erklären sei. Zugleich habe er sich das Geld für sein Studium ausgerechnet an Sonntagmorgen verdienen müssen, weshalb ihm nach samstäglicher Identitätssuche in der Stammkneipe aus Zeitgründen am Morgen danach nichts anderes übrig geblieben sei, als die Haare mittels Trockenshampoo halbwegs zu entfetten. Beziehungsweise zu entfernen, fügte er grinsend hinzu. Er wolle das Trockenshampoo nicht ohne Faktencheck beschuldigen, sagte S., aber manchmal habe er den Verdacht, es habe wegen übermäßigen und womöglich unsachgemäßen Gebrauchs im Rahmen der zeitraubenden Identitätssuche zu seiner relativ frühzeitigen Enthaarung beigetragen. Ohne Faktencheck wolle er das aber, wie gesagt, nicht unterstellen.

Apropos Faktencheck, fügte Kollege S. unvermittelt hinzu: Helmut Markwort, heute als FDP-Abgeordneter im Bayerischen Landtag zu Hause, sei mal Chefredakteur von „Focus“ gewesen. Dieses Magazin habe lange vor Erfindung des Faktenchecks mit dem Slogan „Fakten, Fakten, Fakten“ geworben, womit wahrscheinlich gemeint gewesen sei, dass sich in jedem Heft neben allem anderen auch drei Tatsachen wiedergefunden hätten. Aber wer wisse das schon genau, man müsse es eigentlich noch mal checken.

Inzwischen, fuhr S. fort, sei der Faktencheck dort angekommen, wo Information und Tatsachen großgeschrieben werden, nämlich in der Werbung. Er, so S., wolle hier ausnahmsweise mal den Markennamen nennen, damit niemand von den noch behaarten Anwesenden bei diesen Leuten etwas kaufe. Und hier sei das Zitat aus dem neuesten Spot: „Alpecin-Faktencheck: Männer mit Haaren bekommen mehr Dates.“

Womöglich bei ihrem Friseur?, scherzte jemand aus der Runde, aber S. hatte im Internet recherchiert und verkündete: bei Frauen zwischen 18 und 30! Demoskopisch erwiesen! 65,5 Prozent Datingwunsch für Mann mit, 30,5 Prozent für Mann ohne.

Wäre die Welt nicht voll von erstunkenem und erlogenem, von Kriegstreibern und Verschwörungsfans erfundenem Zeugs, so S. nun ziemlich ernst, hätte er womöglich gelacht. Die Shampoo-Leute dagegen sollten sich ihr Spiel mit dem „Faktencheck“ besser in die Haare schmieren, falls sie welche hätten. So sprach S., zog die Kapuze über die Glatze und entschuldigte sich, er habe jetzt ein Date.

Auch interessant

Kommentare