+
Man weiß nie so genau, was in seinem Kopf vorgeht.

Times mager

Aliens, UFOs, Space Force - und was Donald Trump sich nicht zu sagen traut

  • schließen

Wenn US-Präsident Donald Trump herumeiert, dann weiß er etwas, will aber nicht sagen, dass er etwas und was er weiß, um die Menschen nicht zu beunruhigen. Die Feuilleton-Kolumne.

„Ich denke, es ist vielleicht …“, sagte Donald Trump bei ABC News, „ich möchte, dass sie denken, was immer sie denken. Sie sagen und ich habe es gesehen und ich habe es gelesen und ich habe es gehört. Und ich hatte eine sehr kurze Sitzung dazu.“ Worum es hier eigentlich geht? Vielleicht hilft ein weiteres Trump-Zitat: „Wir beobachten und Sie werden die Ersten sein, die es erfahren.“ (Tatsächlich, die Zuschauer von ABC News?) Und, auf Nachfrage: „Unsere großartigen Piloten würden es wissen.“

Das hat die Bürger der USA im Allgemeinen und die Verschwörungstheoretiker im Besonderen freilich nicht wirklich beruhigt. Denn hey, wenn der Präsident rumeiert, dann weiß er etwas, will aber nicht sagen, dass er etwas und was er weiß, um die Menschen nicht zu beunruhigen. Denn möchte Trump den Amerikanern, allen Erdlingen und Aliens nicht stets Zuversicht schenken? Wahlweise geäußert wurde im Netz das Argument, des Präsidenten Leben wäre in Gefahr, würde er die Wahrheit sagen. Denn: Kennedy wurde ermordet, als er die Wahrheit sagen/mit den Russen reden wollte. Sie, lieber Leser, liebe Leserin, können die Logik dahinter nicht erkennen? Das ist dann ja wohl Ihr Problem.

Längliche Kugeln über Kansas City - UFOs?

„Es ist doch offensichtlich, dass hier etwas vorbereitet wird“, schreibt also ein hellhörig gewordener, Interpretationsspielräume („was immer sie denken“) nutzender ABC-Zuschauer. „Noch nie wurde offen so viel darüber gesprochen.“ Und außerdem: Warum wünscht der Präsident eine Space Force? Eben. „LASST ES UNS SEHEN“, schreibt ein anderer (und wer Versalien benutzt, hat sowieso recht), „es muss Tonnen von Daten geben.“ „Keine Geheimniskrämerei mehr“, fordert ein dritter. Während ein Spielverderber darauf hinweist, dass die Sätze Donald Trumps keinerlei Sinn ergeben. Und ein anderer Kommentator der Überzeugung ist, dass die Globalisierer nach der „Klimalüge“ ein weiteres Gerücht in die Welt setzen.

Lesen Sie auch:  Donald Trumps Peinlichkeiten

Oder vielmehr: Ein Gerücht in die unendlichen Weiten des Weltraums setzen. Oder doch nur über Kansas City kreisen lassen? Denn zwei „mysteriöse, weiße, verschwommene, längliche Kugeln“ („längliche Kugeln“?) wurden in diesen Tagen über dem Flughafen der Stadt gesichtet. Es gibt von ihnen ein Foto im Internet. Beziehungsweise von zwei winzigen hellen Punkten im tiefblauen Himmel, die ziemlich viel sein könnten. Zum Beispiel „die Katze, die aus dem Sack ist“ (ABC-Zuschauer) – das würde vielleicht das Längliche erklären.

Oder es sind tatsächlich UFOs. Solche mit Aliens, die höflich warten, bis ihnen von den Fluglotsen des Kansas City International (!) Airport ein Landeslot zugewiesen wird.

Das könnte Sie auch interessieren:

Jagd nach den Aliens: Facebook-Gruppe organisiert Sturm auf Area 51

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion