1. Startseite
  2. Kultur
  3. Times mager

Chers Schuhe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Danicke

Kommentare

Sängerin Cherilyn Sarkisian trägt Dolce and Gabbana bei der Eröffnungsgala des Academy Museum of Motion Pictures am 25. September 2021 in Los Angeles.
Sängerin Cherilyn Sarkisian trägt Dolce and Gabbana bei der Eröffnungsgala des Academy Museum of Motion Pictures am 25. September 2021 in Los Angeles. © Imago

Wer hätte gedacht, dass der glamouröse Popstar zu Hause im Strickpulli herumlungert?

In einem unlängst veröffentlichten Video sitzt Cher im bunten Strickpulli auf dem Sofa. Sie hat eine khakifarbene Pumphose an, isst Popcorn und schaut sich einen Schwarzweiß-Cartoon mit Tieren drin an. Zugegeben, das alles klingt völlig unglaublich: Cher im gemütlichen Strickpulli? Mit Popcorn auf dem Schoß?! Aber es kommt noch besser: Die Sängerin trägt nämlich Straßenschuhe.

In dem Video gibt es auch einige Szenen, da telefoniert Cher mit ihrer Mutter. Cher hat noch eine Mutter? Ist sie nicht schon zu alt dafür? Immerhin ist der Star inzwischen 75 Jahre alt, bald sind es 76. Tatsächlich ist Georgia Hold, die Mutter von Cher, inzwischen 95 und offenbar noch einigermaßen fidel. In jüngeren Jahren war sie Singer-Songwriterin, Schauspielerin und Model. Auf einem drei Jahre alten Foto, das im Internet kursiert, sieht sie aus wie 60. Sie trägt ein T-Shirt mit Köpfen von Steve Jobs, Bill Gates und Mark Zuckerberg drauf und den passend zugeordneten Aussagen „I made Apple“, „I made Microsoft“, „I made Facebook“. Darunter ein Foto, auf dem Georgia Hold selbst zu sehen ist, mit dem pink hinterlegten Satz: „Bitch please - I made Cher!!“. Humor hat sie.

Jetzt aber wieder zur Tochter. Cher trägt - wie erwähnt - Straßenschuhe und zwar Ugg-Boots. Genau, die waren um 2000 herum bei Hollywood-Stars angesagt. Nahezu jeder Promi lief damals in den gefütterten Schuhe unter der Sonne Kaliforniens herum. War halt schick. Irgendwann lief man auch auf den regennassen Straßen Bremerhavens in Ugg-Boots herum, was auch blöd war, wegen des Wildleders. Jetzt hat also endlich auch Cher von dem Hype Wind bekommen.

Quatsch. Natürlich ist es andersherum. Die Schuhe sind wieder modern, und das Video, in dem Cher sie trägt, ist ein Werbevideo. Das hat wahrlich Pfiff: Eine Frau, die man vor seinem geistigen Auge immer in hochhackigen Overkneestiefeln und Ganzkörper-Netzstrumpfhosen sieht, hat es jetzt offenbar gerne mal gemütlich. Das sei ihr gegönnt. Hohe Schuhe verursachen bekanntlich Überbeine, Hammerzehen und schaden der Wirbelsäule.

Das Video wurde übrigens auf Chers Anwesen in Malibu gedreht, zeigt also offenbar tatsächlich ihr Zuhause - ein orientalisch-mondänes Prachtambiente mit vielen Kissen, Kerzen und Orchideen. Der „Vogue“ verriet die Diva kürzlich, dass sie, wenn sie nicht arbeite, am liebsten Jeans und Sweatshirt trage.

Ihr erster Lieblingsfilm sei „Dumbo“ gewesen, erzählt sie im Video. Und sehen Ugg-Boots nicht ein wenig wie Elefantenfüße aus?

Auch interessant

Kommentare