Tirana

Tirana: Protest gegen den Abriss des Theaters

Die Polizei brachte nach eigenen Angaben 37 Künstler und Aktivisten weg, die sich in dem Theater verschanzt hatten.

In der albanischen Hauptstadt Tirana haben Dutzende Kulturschaffende gegen den Abriss des Nationaltheaters protestiert. Die Schleifung des bedeutenden Kulturdenkmals begann am frühen Sonntagmorgen, berichtete der Fernsehsender TV Klan. 

Die Polizei brachte nach eigenen Angaben 37 Künstler und Aktivisten weg, die sich in dem Theater verschanzt hatten. Unter anderen wurde auch Monika Kryemadhi, die Ehefrau von Präsident Ilir Meta, festgenommen. Sie steht an der Spitze einer kleinen Oppositionspartei. 

Das Gebäude des Nationaltheaters wurde im Jahr 1939, in der Zeit der italienischen Besatzung, erbaut. Die Pläne stammen vom italienischen Architekten Giulio Bertè. Das im futuristischen Stil errichtete Haus gilt als Wiege der Kulturinstitutionen Albaniens. Die Regierung des Sozialisten Edi Rama strebt seit mehreren Jahren den Abriss des renovierungsbedürftigen Bauwerks an. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion