Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Musical/Robin Hood 2021/Chris de BurghDennis Martin (links) und Chris de Burgh haben gemeinsam das Musical „Robin Hood“ komponiert.
+
Dennis Martin (links) und Chris de Burgh haben gemeinsam das Musical „Robin Hood“ komponiert.

Premiere 2022

So modern wird das Musical „Robin Hood“: Dennis Martin und Chris de Burgh verraten Details

Dreamteam im Namen der Gerechtigkeit: Dennis Martin (46) und Chris de Burgh (72) haben gemeinsam das neue spotlight-Musical „Robin Hood“ komponiert und geschrieben. Am Rande des Live-Streaming-Konzertes standen sie unserer Zeitung Rede und Antwort.

Fulda - Eigentlich wäre das Musical längst in der Welt, aber wegen Corona musste es zweimal verschoben werden. Jetzt ist die Premiere für den 3. Juni 2022 angesetzt.
Dennis Martin und Chris de Burgh sprechen im Interview mit fuldaerzeitung.de* über die Arbeit am Musical „Robin Hood“.

Die beiden schildern, ihre Art mit der Geschichte von Robin Hood umzugehen, welche neuen Erzählstränge es geben wird und gehen der Frage nach Helden nach. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare