Ressortarchiv: Theater

Er liebt sie, weil sie so gut reden kann

Weihnachtsmärchen

Er liebt sie, weil sie so gut reden kann

„Alaaddin und die Wunderlampe“ als Streaming-Premiere am Staatstheater Darmstadt.
Er liebt sie, weil sie so gut reden kann
„Wir sind humanrelevant“

Markus Poschner

„Wir sind humanrelevant“

Markus Poschner, der in Frankfurt schon am Sonntag Frank Martins „Zaubertrank“ hätte dirigieren sollen, über das Coronajahr, fruchtlose und wichtige Diskussionen und eine sehr ungewöhnliche Schweizer …
„Wir sind humanrelevant“

„Faust“-Preise

Meisterhaft und lustvoll

„Faust“-Preise an Ewelina Marciniak, Martin G. Berger und Bryan Arias. „Der Faust 2020“ wurde in diesem Jahr digital verliehen.
Meisterhaft und lustvoll
Als Frankfurt keinen Römer mehr brauchte

andpartnersincrime

Als Frankfurt keinen Römer mehr brauchte

Die Gruppe andpartnersincrime und ihr Stück vom Ende der Versammlung.
Als Frankfurt keinen Römer mehr brauchte

Carsten Nicolai

Radikalität und Narzissmus

Der Künstler Carsten Nicolai über Theater und Krise.
Radikalität und Narzissmus
Behutsames Weitergehen

Deutsches Theater Berlin

Behutsames Weitergehen

Iris Laufenberg leitet von 2023 an das Deutsche Theater.
Behutsames Weitergehen
Die Frau und die Schatten

Studio Naxos

Die Frau und die Schatten

Das Frankfurter Studio Naxos startet einen Theater-Dreiteiler zu Lion Feuchtwangers Roman „Erfolg“.
Die Frau und die Schatten
„Die Politik stuft die Oper als Unterhaltung ein, als Anhängsel“

Kammeroper Frankfurt

„Die Politik stuft die Oper als Unterhaltung ein, als Anhängsel“

Rainer Pudenz, Chef der Frankfurter Kammeroper, über eine nun wiederum verschobenePremiere und die Nöte von Sängerinnen und Sängern in der Pandemie.
„Die Politik stuft die Oper als Unterhaltung ein, als Anhängsel“
Rosinas Traum und Graus

Nationaltheater Mannheim

Rosinas Traum und Graus

Ein grandioser „Barbier von Sevilla“ in Mannheim zum Abschluss des Theatermonats November.
Rosinas Traum und Graus
Während die Welt schmilzt

Tanzfestival

Während die Welt schmilzt

Das fünfte Tanz-Festival Rhein-Main startet mit Richard Siegals Ballet of Difference - und endet gleich wieder.
Während die Welt schmilzt