Ressortarchiv: Theater

Wehe, ihr gähnt

Leander Haußmann

Wehe, ihr gähnt

Ein Gespräch mit dem Theaterregisseur Leander Haußmann über seine Rückkehr an die Berliner Volksbühne und warum er keine Angst hätte, das Haus zu leiten.
Wehe, ihr gähnt
"Parsifal" als Gemälde

"Parsifal" in München

"Parsifal" als Gemälde

Im neuen Münchner "Parsifal" siegt die Kulisse über die Regie? und die Musik über alles. Und Christian Gerhaher erfindet die Partie des Amfortas neu.
"Parsifal" als Gemälde

Staatstheater Wiesbaden

Der verunsicherte Mann

Mozarts „Don Giovanni“ mit vielen Ideen und feinster Musik in Wiesbaden am Staatstheater.
Der verunsicherte Mann
Aus dem Leben der Zwerge

Sommertheater

Aus dem Leben der Zwerge

Hebbels "Die Nibelungen", quicklebendig bei den Burgfestspielen Bad Vilbel.
Aus dem Leben der Zwerge
Aus dem Krieg in den Krieg

Wiederentdeckung

Aus dem Krieg in den Krieg

Das Theater Bonn macht sich mit Verve für Hermann Wolfgang von Waltershausens Oper „Oberst Chabert“ stark.
Aus dem Krieg in den Krieg
Auf der Carrera-Insel

„Minimal Animal“

Auf der Carrera-Insel

Das Theaterhaus Frankfurt zeigt Musiktheater für ganz kleine Kinder.
Auf der Carrera-Insel
Es muss auch solche geben

Es muss auch solche geben

Nur ein Spiel? Ein Spiel! Thomas Jonigk inszeniert Ferenc Molnárs "Liliom" in Wiesbaden mit leichter Hand.
Es muss auch solche geben
Kultursenator setzt für Volksbühne auf „Exzellenz“

Symposium

Kultursenator setzt für Volksbühne auf „Exzellenz“

Jahrzehntelang galt die Berliner Volksbühne als Vorzeigetheater. Der Streit um die Nachfolge von Regie-Ikone Frank Castorf hat sie in eine tiefe Krise gestürzt. Wie geht es weiter?
Kultursenator setzt für Volksbühne auf „Exzellenz“

Burgfestspiele Bad Vilbel

Sie sind, wer sie sind

Ein munteres „Käfig voller Narren“ in Bad Vilbels Wasserburg.
Sie sind, wer sie sind
John Cleese verabschiedet sich von Frankfurt

John Cleese in Frankfurt

John Cleese verabschiedet sich von Frankfurt

John Cleese kommt auf seiner Abschiedstour nach Frankfurt. In der Alten Oper blickt er zurück auf Jahrzehnte erfolgreichen Veralberns.
John Cleese verabschiedet sich von Frankfurt
Das kommt ihm alles schon so bekannt vor

Nationaltheater Mannheim

Das kommt ihm alles schon so bekannt vor

Theresia Walser schreibt der Schauspielintendanz von Burkhard C. Kosminski einen Schlussakkord.
Das kommt ihm alles schon so bekannt vor
Vergangenes Glück

Oper Frankfurt

Vergangenes Glück

Bellinis "Norma", szenisch karg und emotional wuchtig inszeniert von Christof Loy.
Vergangenes Glück
Wo die Zauberblüten immer gleich zur Hand sind

Sommertheater in Frankfurt

Wo die Zauberblüten immer gleich zur Hand sind

Shakespeare Frankfurt spielt den „Midsummer Night’s Dream“ höchst passend im Botanischen Garten.
Wo die Zauberblüten immer gleich zur Hand sind
Herr und Knecht

Tanz

Herr und Knecht

Jacopo Godanis „Extincton of a Minor Species“ in einer Neufassung im Bockenheimer Depot.
Herr und Knecht
All die Nackenschläge

Burgfestspiele

All die Nackenschläge

Ray Cooneys überkandidelte Komödie „Außer Kontrolle“ in Bad Vilbel.
All die Nackenschläge
Probenstart mit Jürgen Prochnow

Nibelungen-Festspiele

Probenstart mit Jürgen Prochnow

Siegfried ist tot, aber der Hunnenkönig Etzel lebt. Gespielt wird er von Jürgen Prochnow. Die Premiere von „Siegfrieds Erben“ vor dem Wormser Dom ist für den 20. Juli angesetzt.
Probenstart mit Jürgen Prochnow
Der verliebte Abt

Berlin

Der verliebte Abt

Giovanni Boccaccios "Dekameron" frank und frei am Berliner Ensemble.
Der verliebte Abt
Dunkles Schimmern

Staatstheater Karlsruhe

Dunkles Schimmern

"Anna Bolena", gediegen inszeniert am Staatstheater Karlsruhe.
Dunkles Schimmern
Letzte Zähne

Darmstadt

Letzte Zähne

Die legendäre "Dreigroschenoper" in einer Neu-Inszenierung am Staatstheater Darmstadt.
Letzte Zähne
Nicht ein Lüftchen

"Klotz am Bein"

Nicht ein Lüftchen

Die Kunstfertigen: Georges Feydeaus "Klotz am Bein" am Schauspiel Frankfurt.
Nicht ein Lüftchen
Kunst, Gefahr und Alltag

Maifestspiele

Kunst, Gefahr und Alltag

„He who falls“, eine fast zirkusreife Performance in Wiesbaden.
Kunst, Gefahr und Alltag