Ressortarchiv: Theater

Schauspiel Frankfurt

Entschlossen und ziellos zugleich

Mizgin Bilmen probiert Ewald Palmetshofers „Helden“ in der Box des Frankfurter Schauspiels.
Entschlossen und ziellos zugleich
Kleiner Menschenschwarm

Staatstheater Mainz „Plafona Now“

Kleiner Menschenschwarm

Das Staatstheater Mainz zeigt Sharon Eyals sehr feine Choreographie „Plafona Now“.
Kleiner Menschenschwarm
Die Arbeitswelt ein Witz

Schauspiel Frankfurt „Container Paris“

Die Arbeitswelt ein Witz

Der Krisenklamauk mit dem poptheoretischen Diskurs: David Gieselmanns „Container Paris“ haut tüchtig auf den Putz, und das Schauspiel Frankfurt macht gerne mit.
Die Arbeitswelt ein Witz
Die Kulturschaffenden

„Der schwarze Komet“ in Mainz

Die Kulturschaffenden

„Der schwarze Komet“, eine hinreißende Varieté-Geschichte am Staatstheater Mainz, in Koproduktion mit dem Theaterhaus Jena. Es geht um Poesie und Arbeitsethos, und Wagners „Fliegender Holländer“ wird …
Die Kulturschaffenden
Schauderndes Entzücken

"Paquita" in München

Schauderndes Entzücken

Alexei Ratmansky hat für das Bayerische Staatsballett in München Marius Petipas Ballett-Klassiker „Paquita“ liebevoll rekonstruiert. Und kein verstaubtes Detail übersehen dabei.
Schauderndes Entzücken
Himmel, Hölle und der Feminismus

Dietmar Dath

Himmel, Hölle und der Feminismus

Das neue Stück von Dietmar Dath heißt „Farbenblinde Arbeit“, ist recht vollgestopft und erlebt eine schwungvolle Uraufführung am Nationaltheater Mannheim.
Himmel, Hölle und der Feminismus
Das Grauen und die Kamele

„Frühling der Barbaren“ in Wiesbaden

Das Grauen und die Kamele

Das Theater braucht Geschichten, die zeitgenössisch und der Hammer sind. Hier ist so eine: „Frühling der Barbaren“, eine Novelle von Jonas Lüscher, ist am Staatstheater Wiesbaden jetzt in einer …
Das Grauen und die Kamele

Europa Kulturtage EZB

Sehnsucht nach Modernität

Bulgarischer Tanz im Schauspiel Frankfurt beschließt die Europa Kulturtage der EZB.
Sehnsucht nach Modernität

Pollesch in Hamburg

„Sowas! – Welche Sofas?“

Sich selbst umkreisende Textflächen, bei denen es um die Liebe geht, unter anderem: Zur Uraufführung von René Polleschs „Rocco Darsow“ am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.
„Sowas! – Welche Sofas?“
Wer spielt, lügt nicht

Deutsches Theater Berlin

Wer spielt, lügt nicht

Ziemlich sensationell: Ein Berliner Schauspielerfest mit Arthur Schnitzler und seinem Stück „Das weite Land“.
Wer spielt, lügt nicht
Kafkas Vokabelheft sprechen

Kafka Ruth Kanner Mousonturm

Kafkas Vokabelheft sprechen

Wörter umschwirren einen bei Ruth Kanners theatralem Lesungsabend „The Hebrew Notebook“ im Frankfurter Mousonturm.
Kafkas Vokabelheft sprechen
Mit vollem Mund singen und turnen

"Manger" Boris Charmatz

Mit vollem Mund singen und turnen

Boris Charmatz’ Performance „manger“ bringt zusammen, was normalerweise nicht zusammen gehört. Ein Gastspiel im Frankfurt LAB.
Mit vollem Mund singen und turnen
Oh, wie gruselig ist Panama

Mainz "Arsen und Spitzenhäubchen"

Oh, wie gruselig ist Panama

Leichtfüßig durch den Boulevard hüpfen: „Arsen und Spitzenhäubchen“ im Staatstheater Mainz.
Oh, wie gruselig ist Panama
Endstation Breitleinwand

Schauspiel Frankfurt "Endstation Sehnsucht"

Endstation Breitleinwand

Nichts ohne Technik, nichts ohne Zusatzgeräusche: Tennessee Williams´ berühmtes Stück ist in der Inszenierung von Kay Voges am Schauspiel Frankfurt als Kinofilm in Überlänge zu sehen.
Endstation Breitleinwand
Der Ausgelieferte

"Friedrich von Homburg" in Darmstadt

Der Ausgelieferte

Samuel Koch als Kleists Prinz Friedrich von Homburg am Darmstädter Staatstheater, in einer durchdachten Inszenierung von Juliane Kann.
Der Ausgelieferte

Kabarett

Zylinder-Schaden

Mit aufgesetzten Albernheiten reißt das Münsteraner Vokal-Ensemble "6 Zylinder" ein, was es stimmlich aufgebaut hat, und verplempert am Samstagabend seine Talente mit billigen Pointen.
Zylinder-Schaden
Zwei Männer in einem Zimmer

Frankfurt „Ziemlich beste Freunde“

Zwei Männer in einem Zimmer

„Ziemlich beste Freunde“ lebt im Frankfurter Rémond-Theater von den trefflichen Hauptdarstellern.
Zwei Männer in einem Zimmer
Schöner leben in Dschenin

Palästinenser Freedom Theatre

Schöner leben in Dschenin

Das Freedom Theatre im Flüchtlingslager Dschenin greift ein Tabuthema auf: Gewalt gegen Frauen in der palästinensischen Gesellschaft. Erst wird im Publikum gekichert. Dann wird es ganz still.
Schöner leben in Dschenin
100 Prozent Jude und Palästinenser

Freedom Theatre Dschenin

100 Prozent Jude und Palästinenser

Theatergründer Juliano Mer Khamis ermordet.
100 Prozent Jude und Palästinenser
Man muss auch mal campen

Susan Sontag München

Man muss auch mal campen

Ein Symposium zu Susan Sontag in München offenbar überraschende Blicke auf die Arbeit und das Denken der 2004 verstorbenen Star-Intellektuellen.
Man muss auch mal campen
Frauen im Netz

Darmstadt „Penthesilea“

Frauen im Netz

Da zappeln sie, die armen bloßen Seelen: Simone Blattner bringt Kleists „Penthesilea“ am Staatstheater Darmstadt in die Schwebe und findet starke, intensive Bilder für ein praktisch nicht zu …
Frauen im Netz
Bewegungs-Stückzahlen

Tanz "Made in Bangladesh"

Bewegungs-Stückzahlen

Helena Waldmanns politisches Tanzstück „Made in Bangladesh“ ist beileibe keine Folklore, auch wenn der traditionelle Kathak getanzt wird.
Bewegungs-Stückzahlen
Lange bevor Conchita Wurst haarig war

"Hair" in Darmstadt

Lange bevor Conchita Wurst haarig war

Das Staatstheater Darmstadt besinnt sich auf das 68er-Musical „Hair“, dessen Themen sich keineswegs alle erledigt haben.
Lange bevor Conchita Wurst haarig war
Und wo ist Eddi Arent?

Staatstheater Wiesbaden

Und wo ist Eddi Arent?

Oscar Wildes „Der ideale Ehemann“ wird am Staatstheater zur brachialen und lokalen Boulevardkomödie.
Und wo ist Eddi Arent?