Architekturbiennale

Rückblick aus dem Jahr 2038

Team mit Nikolaus Hirsch kuratiert Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig.

Das Team „2038“ verantwortet den deutschen Beitrag auf der 17. Architekturbiennale 2020 in Venedig. Mit dem Auftrag folgt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) der Empfehlung einer Jury unter dem Vorsitz von Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt.

Mit dem Konzept „Rückblick aus der Zukunft“ überzeugte das Team um die Kuratoren Arno Brandlhuber, Olaf Grawert, Nikolaus Hirsch und Christopher Roth. Mit ihrem Konzept blickt Team „2038“ aus dem Jahr 2038 „mit Gelassenheit zurück, denn es ist nochmal alles gut gegangen. Und oft waren Architektinnen und Architekten mit alten und neuen Modellen und ganzheitlichen Ansätzen an den Erfolgsgeschichten beteiligt. Sie waren Teil der Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit, haben sich für das gemeinsame Gelingen stark gemacht und auf systemische Lösungen besonnen.“ Ausstellungskonzept und Team werden im Detail Anfang 2020 vorgestellt.

Die Jury wählte das Kuratoren-Team nach einem offenen Wettbewerbsverfahren aus. Arno Brandlhuber ist Architekt und Stadtplaner. Soeben erst wurde er an dieser Stelle für seine innovatives und nachhaltiges Bauen im Bestand gewürdigt (FR v. 9. Oktober). Der Autor und Planer Olaf Grawert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ETH Zürich. Christopher Roth ist Film-Regisseur und Fernseh-Unternehmer.

Nikolaus Hirsch ist Architekt und freier Kurator. Er war Rektor an der Städelschule, Direktor des Portikus in Frankfurt und lehrte u. a. an der AA in London und Columbia University in New York. Für Hirsch dürfte die Berufung eine Genugtuung sein. Als Architekt war er an zahlreichen Arbeiten des Büros Wandel Lorch und Partnern beteiligt, darunter der Synagoge in Dresden, erst recht an der Gestaltung des Börne-Platzes Frankfurt. Als sei eine Verdammung des Andenkens (eine klassische damnatio memoriae) im Spiel gewesen, wurde Hirschs Mitarbeit an den großen Erinnerungsprojekten des Büros skandalöserweise unterschlagen, als nur Wandel und Lorch kürzlich der Hessische Kulturpreis verliehen wurde.

Die Biennale in Venedig ist die weltweit wichtigste Architekturausstellung. Die 17. Internationale Architekturbiennale findet im kommenden Jahr vom 23. Mai bis zum 29. November 2020 statt. Kuratiert wird sie vom Architekten Hashim Sarkis (Boston und Beirut). Er gab bereits der 17. Architekturbiennale das Motto: „How will we live together?“ (fr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion