Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachrichten

Jaksche bei der Tour als ZDF-Dopingexperte

Jaksche bei der Tour als ZDF-Dopingexperte

Der frühere Radprofi Jörg Jaksche wird im ZDF während der Tour de France als Dopingexperte in Erscheinung treten, der rekonvaleszente Linus Gerdemann ist während der Tour sechsmal als TV-Gast geladen. Jaksche, dessen einjährige Dopingsperre gestern ablief, habe mit dem TV-Sender eine Zusammenarbeitverabredet, berichtete Der Spiegel. "Wir werden einen Beitrag mit ihm machen und ihn zweimal als Gast nach Frankreich einladen", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz.

RTL nimmt Bohlen bis 2012 unter Vertrag

Der Kölner Privatsender RTL plant die Zukunft seiner Casting-reihe "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) langfristig. Juror Dieter Bohlen habe seinen Vertrag mit RTL bis 2012 verlängert. Die neue DSDS-Staffel soll Anfang des kommenden Jahres starten. RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger hatte angekündigt, dass sich einige Elemente der Show verändern sollen. Unter anderem solle der "Soap-Charakter" verstärkt werden.

Die Zeit bringt neues Literaturmagazin heraus

Das Wochenblatt Die Zeit will im Oktober ein neues Literaturmagazin herausbringen: "Zeit Literatur" soll das fünfte Magazin im Zeit-Verlag werden, viermal pro Jahr erscheinen und zur Frankfurter Buchmesse starten.

Russischer Investor will Das Vierte ausbauen

Der russische Medienunternehmer Dmitrij Lesnevski will nach dem Kauf des Spielfilmsenders Das Vierte in den Kanal investieren. "Wir wollen ein Vollprogramm machen, mit Eigenproduktionen und Nachrichten. Ein guter Kanal ohne Nachrichten ist nicht möglich", sagte Lesnevski dem Spiegel. Er werde soviel investieren wie nötig, "vielleicht 10 Millionen, vielleicht 40." Der Sender sei der "Anfang der weltweiten Expansion" seiner Mediengruppe. Das Vierte hat einen Zuschauermarktanteil von im Schnitt rund einem Prozent.

ARD-Digitalkanäle als Ratgeberprogramme?

Der Privatsender RTL kritisiert die Einigung der Ministerpräsidenten auf neue Regeln für die Internetauftritte von ARD und ZDF. Man befürchte, "dass ARD und ZDF ihre sechs Digitalkanäle dazu nutzen werden", um die Einschränkungen durch die neuen Regeln zu umgehen, sagte Tobias Schmid, der bei der Mediengruppe RTL Deutschland den Bereich Medienpolitik leitet, dem Focus. Die ARD hat dem Blatt zufolge ihren Digitalkanal Eins Plus zum Ratgeberprogramm gemacht, auf dem täglich solche Sendungen laufen. Schmid zufolge wäre etwa Eins Plus "die perfekte Legitimation, um der ARD doch zu einem allumfassenden Ratgeberportal im Internet zu verhelfen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare