Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachrichten

+++Serhij Zhadan führt SWR-Bestenliste an+++Maler Christian Modersohn gestorben+++Kino: Camerons "Avatar" weiter auf Platz eins+++

Serhij Zhadan führt SWR-Bestenliste an

Der ukrainische Autor Serhij Zhadan hat sich mit seinem Geschichtenband "Hymne der demokratischen Jugend" (Suhrkamp) an die Spitze der SWR-Bücherbestenliste für Januar gesetzt. Den zweiten Platz belegt Ilma Rakusa mit ihren Erinnerungspassagen "Mehr Meer" (Droschl). Die weiteren Platzierungen: 3. Ruth Rehmanns "Ferne Schwester" (Hanser),

4. der Briefwechsel zwischen Thomas Bernhard und Siegfried Unseld (Suhrkamp), 5. Dieter Wellershoffs "Der Himmel ist kein Ort" (Kiepenheuer & Witsch),

6. Pauline de Boks "Blankow oder Das Verlangen nach Heimat" (Weissbooks), 7. Lew Tolstois "Anna Karenina" (Hanser),

8. Volker Brauns "Werktage" (Suhrkamp), 9. Ulrich Raulffs "Kreis ohne Meister" (Beck),

10. Jayne Anne Phillips´ "Glasmondmann" (Berlin Verlag). (dpa)

Maler Christian Modersohn gestorben

Der Künstler Christian Modersohn, Sohn des Worpsweder Landschaftsmalers Otto Modersohn, ist tot. Er sei bereits an Heiligabend im Alter von 93 Jahren gestorben, sagte ein Sprecher des Otto-Modersohn-Museums in Fischerhude am Montag. Der Maler hielt unter anderem in Aquarellen die weiten Wasser- und Wiesenflächen rund um das Künstlerdorf nahe Bremen fest. Nach Stationen in Süddeutschland war er 1957 nach Fischerhude zurückgekehrt. 1974 widmete er dort seinem Vater ein Museum. (dpa)

Kino: Camerons "Avatar" weiter auf Platz eins

James Camerons "Avatar" hat in seiner zweiten Woche rund 809000 Besucher in die deutschen Kinos gelockt und thront weiter an der Spitze der Charts. Die Fortsetzung der Streifenhörnchen-Abenteuer "Alvin und die Chipmunks 2" startete mit 322000 verkauften Tickets auf Platz zwei, wie Media Control am Montag mitteilte. Til Schweigers Komödie "Zweiohrküken" landet mit 304 000 Besuchern auf Rang drei. Insgesamt sahen bisher rund 2,7 Millionen Besucher die Fortsetzung von "Keinohrhasen". (ddp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare