Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teleprompter

Nachhaltige Hardware

  • Harry Nutt
    VonHarry Nutt
    schließen

Wir müssen mal über Hardware reden. Neulich entschlossen wir uns, den schwächelnden Zweitfernseher zur Reparatur zu bringen. Das Bild lief, konnte ja keine

Wir müssen mal über Hardware reden. Neulich entschlossen wir uns, den schwächelnden Zweitfernseher zur Reparatur zu bringen. Das Bild lief, konnte ja keine große Sache sein. War es aber. Das Ding war hin. Für zirka 450 Euro, so die Werkstatt, wäre allenfalls ein kompletter Austausch der Elektronik möglich. Das Gerät war nicht neu, aber das Produkt eines deutschen Markenherstellers. Was tun? Wir hatten es nicht ohne den Hinweis erworben, dass es sich um ein ökologisch abbaubares Endprodukt handele. Beim Verschrotten garantiert kein Sondermüll. Die Überprüfung der Herstellerangaben überließen wir der Werkstatt. Wir wollten die Kiste nicht zurück. Ein neues, flaches Irgendwas wollten wir aber auch nicht. Zu tief war die Kränkung, beim Versuch, nachhaltige Qualität zu erwerben, gescheitert zu sein. Zur Konsumerfahrung gehört nun einmal die Reaktion, aus Enttäuschung einfach mal eine Runde auszusetzen. Dumm gelaufen. Übrigens auch fürs Morgenmagazin, das wir seither aus unserem Programmschema gestrichen haben. Nur manchmal noch schaue ich nachts verdutzt auf und stelle mit Genugtuung fest, wieder nicht bei laufendem Fernseher eingeschlafen zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare