+
Die Toten Hosen werden geehrt. Foto: Henning Kaiser

Die Toten Hosen bekommen Preis von Jüdischer Gemeinde

Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf zeichnet Die Toten Hosen aus. Die Band hat im Oktober 2013 bei gemeinsamen Konzerten mit dem Sinfonieorchester der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule an von den Nazis geächtete Musik erinnert.

Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf zeichnet Die Toten Hosen aus. Die Band hat im Oktober 2013 bei gemeinsamen Konzerten mit dem Sinfonieorchester der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule an von den Nazis geächtete Musik erinnert.

Dafür werden Die Toten Hosen - ebenso wie der Hochschulprofessor Thomas Leander - mit der Josef-Neuberger-Medaille geehrt. Sie wird am 1. Oktober vergeben, wie die Jüdische Gemeinde mitteilte.

Die Auszeichnung ist nach dem früheren NRW-Justizminister und Gemeindemitglied Neuberger (1902-1977) benannt. Zu den bisherigen Preisträgern zählt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion