Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Voyage“ von Abba
+
„Voyage“ von Abba - ihr erstes Studioalbum seit knapp 40 Jahren.

Offizielle Deutsche Charts

Rekordstart für Abba - mehr als 200.000 Alben verkauft

Was für ein Comeback: Die Schweden dominieren die Charts in Deutschland mit großem Abstand und verweisen alle anderen Mitbewerber auf die Plätze.

Baden-Baden - Die schwedische Pop-Band Abba hat bei ihrem Album-Comeback in Deutschland einen Rekordstart hingelegt. Die Platte „Voyage“ habe sich mehr als 200.000 Mal verkauft und liege nach nur einer Woche bereits an der Spitze der Jahrescharts, berichtete GfK Entertainment am Freitag.

Das Album habe sich besser verkauft als die restlichen Top 100 zusammengerechnet.

Die legendäre Gruppe mit Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid „Frida“ Lyngstad hatte vor einer Woche ihr erstes Studioalbum seit knapp 40 Jahren veröffentlicht und darin ihren typischen Sound der 1970er Jahre wiederaufleben lassen.

Hinter Abba verteidigt Helene Fischer („Rausch“) den zweiten Platz der deutschen Album-Charts. Die Toten Hosen bringen es dank der neu veröffentlichten Sonderedition zum 30-jährigen Jubiläum ihre Kultplatte „Learning English Lesson 1“ auf Rang drei. Vorwochensieger Ed Sheeran fällt mit „=“, im Englischen ausgesprochen als „equals“, auf den vierten Rang zurück. Dagegen schnellt Udo Lindenberg („Udopium - Das Beste“) von Position 78 hoch auf den fünften Platz.

In den Single-Charts schafft Katja Krasavice mit „Raindrops“ (mit Leony) laut GfK Entertainment ihren vierten Nummer-eins-Hit in diesem Jahr. Auf Zwei und Drei folgen Ed Sheeran („Shivers“) sowie Elton John & Dua Lipa („Cold Heart“). dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare