Paul van Dyk setzt auf Live-Kontakt zu Fans

Für den Berliner DJ Paul van Dyk können soziale Netzwerke nicht den direkten Kontakt zu den Fans ersetzen.

Cannes. Für den Berliner DJ Paul van Dyk können soziale Netzwerke nicht den direkten Kontakt zu den Fans ersetzen.

"Der wichtigste Austausch mit meinen Fans passiert dann, wenn ich live vor ihnen stehe und wir gemeinsam meine Show erleben, das ist mehr wert als Facebook und Twitter", sagte der 40-Jährige am Montag auf der Musikmesse Midem in Cannes.

Natürlich tritt er auch über das Internet mit seinen Fans in Kontakt, aber eher vorsichtig. "Ich finde es eigentlich nicht so wichtig, wer wann wo hingeht und in welchem Restaurant man gerade isst. Aber ich habe gelernt, dass es für manche Leute wichtig ist zu wissen, was ich mache, also öffne ich mich dem. Aber ich habe auch das Gefühl, hier ein bisschen an Privatsphäre einzubüßen." (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion