Wah Wah Watson

Motown-Gitarrist Wah Wah Watson gestorben

Gitarrist Wah Wah Watson ist im Alter von 67 Jahren gestorben.

Der Motown-Gitarrist Wah Wah Watson, der unter anderem Marvin Gaye und Michael Jackson begleitete, ist tot. Watson sei bereits am Mittwoch im Alter von 67 Jahren gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seine Ehefrau Itsuko Aono. „Er wird sehr vermisst werden, aber Musik ist für immer“, sagte sie laut Mitteilung. „Wo auch immer er ist, er groovt.“

Woran Watson, der mit bürgerlichem Namen Melvin Ragin hieß, starb, wurde zunächst nicht bekannt. Er hatte seine Karriere als Studiomusiker für die Plattenfirma Motwon begonnen. Der Benutzung des Wah-Wah-Pedals beim Gitarrenspiel verdankte er seinen Künstlernamen. Vor allem in den 70er und 80er Jahren feierte er solo und als Begleitung für berühmte Musikstars wie Marvin Gaye, Michael Jackson und den Bands The Temptations und The Supremes Erfolge. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion