Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mötley Crüe hören auf. Foto: Alex Cruz
+
Mötley Crüe hören auf. Foto: Alex Cruz

Mötley Crüe geben Abschieds-Tour bekannt

Nach über 30 gemeinsamen Jahren hat die amerikanische Heavy-Metal-Band Mötley Crüe ihre Auflösung bekanntgegeben. Es werde noch eine letzte gemeinsame Tournee geben, kündigte die Band auf ihrer Webseite an.

Nach über 30 gemeinsamen Jahren hat die amerikanische Heavy-Metal-Band Mötley Crüe ihre Auflösung bekanntgegeben. Es werde noch eine letzte gemeinsame Tournee geben, kündigte die Band auf ihrer Webseite an.

Die «Final Tour» soll Anfang Juli in den USA beginnen und im Jahr 2015 international fortgesetzt werden. Die Rock-Ikone Alice Cooper wurde als «besonderer Gast» angekündigt. «Wir werden zusammen rausgehen und alles auseinanderreißen», sagte Cooper laut Mitteilung.

Weitere Details der Tour wollten die Rocker noch nicht bekanntgeben. «Das wäre wie herauszufinden, was man zu Weihnachten bekommt, bevor man seine Geschenke öffnet», wurde Bassist Nikki Sixx zitiert.

Nach Ende der Tour würden Schlagzeuger Tommy Lee, Gitarrist Mick Mars, Sänger Vince Neil und Bassist Sixx nicht mehr zusammen auftreten, hieß es. Die Musiker hätten einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. «Alles muss einmal ein Ende haben», wurde Lee in der Mitteilung zitiert.

Sänger Neil deutete allerdings Pläne für eine Solo-Karriere nach dem Ende von Mötley Crüe an. «Ich werde es vermissen, mit diesen Jungs aufzutreten, aber ich werde nicht aufhören, Rock'n'Roll zu spielen. Ich glaube, dass es viele tolle Möglichkeiten und spannende Projekte nach Mötley geben wird.»

Seit ihrem Start in Los Angeles Anfang der 1980er Jahre haben die für Drogenexzesse berüchtigten Musiker, die auch einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame haben, mehr als 80 Millionen Platten verkauft. «Girls Girls Girls», «Shout at the Devil» und «Dr. Feelgood» zählen zu ihren Hit-Songs. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare