Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

CMA Awards 2021 in Nashville
+
Der Countrysänger Luke Combs zeigt seinen Preis.

Auszeichnung

Luke Combs holt sich den Top-Country-Preis

Die Country Music Association hat in Nashville Preise vergeben. Luke Combs wurde dabei als „Entertainer des Jahres“ ausgezeichnet. Die meisten Trophäen gingen aber an einen anderen Musiker.

Nashville - Der Country-Musiker Luke Combs (31, „Forever After All“) ist bei der Verleihung der CMA-Countrypreise zum „Entertainer des Jahres“ gekürt worden.

Bei der Gala der Country Music Association setzte er sich am Mittwochabend (Ortszeit) in Nashville gegen die Kollegen Eric Church, Miranda Lambert, Chris Stapleton und Carrie Underwood durch.

Die meisten Trophäen der Country-Nacht aber gingen an Stapleton. Der 43-Jährige siegte in vier Kategorien, als bester Sänger, für das Album („Starting Over“), die Single und den Song des Jahres. Carly Pearce („29: Written in Stone“) wurde zur besten Sängerin gekürt.

Bei der Show in der Country-Hochburg Nashville standen Stars wie Keith Urban, Blake Shelton, Eric Church und Jennifer Hudson auf der Bühne. Die Preise wurden zum 55. Mal verliehen. Mehr als 7000 CMA-Mitglieder wählen die Gewinner aus. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare