Limp Bizkit stürmen die Albumcharts

Limp Bizkit haben mit ihrem Album "Gold Cobra" auf Anhieb die Spitze der deutschen Charts gestürmt. Sie entthronten ...

Berlin. Limp Bizkit haben mit ihrem Album "Gold Cobra" auf Anhieb die Spitze der deutschen Charts gestürmt. Sie entthronten die schwedische Metal-Band In Flames, die mit "Sounds Of A Playground Fading" nur noch auf Rang 12 landete.

Beyoncé stieg mit ihrem neuen Album "4" auf den fünften Platz ein. Auf den zweiten Platz schoss die RTL-"Superstar"-Zweitplatzierte Sarah Engels als Neueinsteigerin mit ihrem Album "Heartbeat". Sie verwies damit die Scheibe ihres Freundes Pietro Lombardi - "Jackpot" - auf Platz drei, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Dienstag mitteilte. Die gemeinsame Single der "Deutschland sucht den Superstar"-Finalisten, "I Miss You", fiel von Platz 2 auf den fünften Rang.

Mit ihrem Song "Mr. Saxobeat" (Vorwoche: 3) verdrängte Alexandra Stan "On The Floor" von Jennifer Lopez und Pitbull von der absoluten Spitze der Single-Hitparade. Die beiden sind aber immerhin noch zweitplatziert. Den dritten Rang belegt ebenfalls Pitbull - sein Song "Give Me Everything" stand in der Vorwoche noch auf Platz 5. Rihannas "California King Bed" landete auf Anhieb auf Rang 9. (dpa)

Kommentare