Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

LaFee
+
LaFee (bürgerlich: Christina Klein) meldet sich mit neuen Songs zurück.

Comeback

LaFee brauchte eine Pause für Kopf und Seele

Früher Ruhm hat auch seine Schattenseiten. Davon kann die Sängerin LaFee ein Lied singen. Jetzt meldet sie sich nach einer Auszeit zurück.

Köln - Sängerin LaFee (30, „Virus“) hat ihre lange musikalische Pause mit der kräftezehrenden Zeit zu Beginn ihrer Karriere begründet. „Ich habe ja mit 15 Jahren angefangen. Irgendwann habe ich gemerkt, dass mein Akku komplett leer war. Weil es eine so kräftezehrende Zeit war - so schön sie auch gewesen sein mag“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Damals habe sie „richtig geackert“. „Ich brauchte eine Pause für meinen Kopf und meine Seele“, sagte sie. „Und dazu kam, dass ich einen Reiz verspürte, noch etwas anderes zu machen.“ Unter anderem war sie als Schauspielerin aktiv.

Die Sängerin aus Stolberg bei Aachen, die mit bürgerlichem Namen Christina Klein heißt, hatte vor allem in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends als Teenie-Star große Erfolge gefeiert. Am 20. August erscheint ein Comeback-Album. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare