Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wendet sich für Kesha alles zum Guten? Foto: Paul Buck
+
Wendet sich für Kesha alles zum Guten? Foto: Paul Buck

Kesha veröffentlicht Comeback-Single

Nach einem langen Rechtsstreit mit ihrem Ex-Produzenten veröffentlicht die US-Sängerin Kesha (29) wieder neue Musik. Die Single «True Colors» mit dem deutschen DJ Zedd (26) werde an diesem Freitag erscheinen, teilte der Elektroproduzent auf Instagram mit. Dazu schrieb er: «Musik kann Freiheit sein.»

Nach einem langen Rechtsstreit mit ihrem Ex-Produzenten veröffentlicht die US-Sängerin Kesha (29) wieder neue Musik. Die Single «True Colors» mit dem deutschen DJ Zedd (26) werde an diesem Freitag erscheinen, teilte der Elektroproduzent auf Instagram mit. Dazu schrieb er: «Musik kann Freiheit sein.»

Ihrem ehemaligen Produzenten wirft Kesha vor, sie über Jahre manipuliert, terrorisiert und sexuell missbraucht zu haben. Der Musik-Manager zog daraufhin wegen Verleumdung und Vertragsbruchs vor Gericht. 

Trotz des laufenden Rechtsstreits habe der Ex-Produzent sein Okay für das neue Musikprojekt gegeben, stellte Zedd bei Twitter klar. «Wir haben keine Schlupflöcher benutzt.»

Der 26-Jährige, der eigentlich Anton Zaslavski heißt, wuchs in Kaiserslautern auf und wohnt seit Jahren in Los Angeles. 2014 gewann er einen Grammy für die Dance-Aufnahme des Jahres («Clarity»). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare