1. Startseite
  2. Kultur
  3. Musik

EOS AIR: Abschluss der vierwöchigen Reihe und Clubnacht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Die Plattform wurde für die Veranstaltungsreihe angefertigt und dient unter anderem als DJ-Booth.
Die Plattform wurde von Nils Diezel für die Veranstaltungsreihe angefertigt und dient unter anderem als DJ-Booth. © Pauline Schey

Am Samstag, 13. August, feiert EOS Radio eine Party im Museum Angewandte Kunst. Das Kernteam, das hinter EOS steht, ist in Frankfurt nicht unbekannt.

Frankfurt - In den vergangenen vier Wochen hat EOS Radio den Metzlerpark am Museum für Angewandte Kunst mit Sets von lokalen und internationalen DJs und Performances bespielt. Nun findet die Veranstaltungsreihe EOS AIR x Museum Angewandte Kunst mit ihrer Closing-Party am Samstag, 13. August, ihren gebührenden Abschluss - der Eintritt ist kostenlos.

Oliver Bauer, Pascal Mungioli und Gergana Todorova gehören zum Kernteam von EOS, das für Expansion of Sound steht. Die drei kennen sich bereits seit vielen Jahren und haben zusammen den eigenen Online-Radiosender EOS Radio gegründet. Zum erweiterten Team gehören das NONOT Studio, das für die visuelle Darstellung verantwortlich ist, die Fotografin Pauline Schey und der Produkt-Designer Nils Diezel. EOS sendet rund um die Uhr DJ-Sets und zeitgenössische Musik.

Pascal Mungioli, Gerganda Todorova und Oliver Hafenbauer, die zum Kernteam von EOS gehören
Pascal Mungioli, Gergana Todorova und Oliver Hafenbauer, die zum Kernteam von EOS gehören. © Pauline Schey

„Waren alle eine Zeit lang in den gleichen Kreisen unterwegs“

„Wir waren alle eine Zeit lang in den gleichen Kreisen und in unterschiedlichen Rollen unterwegs. Gergana hatte zu dieser Zeit aufgelegt, Pascal war Veranstalter von STAY“, sagt Oliver Bauer. Mungioli habe eine junge und sehr interessante Frankfurter Szene um sich versammelt. „Ich war zu diesem Zeitpunkt Booker im Robert Johnson. Zusammen haben wir dann in den folgenden Jahren viele verschiedene Projekte und Veranstaltungen realisiert“, ergänzt er.

Besucherinnen und Besucher im Metzlerpark.
Besucherinnen und Besucher im Metzlerpark. © Pauline Schey

„Wir haben das Museum kontaktiert, aber nicht vermutet, dass wir mit unserem Vorhaben derart offene Türen einrennen würden“, sagt das Trio. Sie hätten viel Unterstützung vom MAK erfahren und viel Spielraum gehabt. Langfristig suchen die Drei eine Location für ihre Veranstaltungen. Die Kooperation mit dem Museum habe allerdings vorerst eine Lücke geschlossen. „Wir kommen zurzeit gut mit dem nomadischen Dasein klar, versuchen es produktiv zu nutzen und schätzen die Flexibilität sehr“, sagt das EOS-Team.

Lathivha von GGVYBE spielt ein Set
Lathivha von GGVYBE spielt ein Set am Metzlerpark. © Pauline Schey

EOS-Veranstaltungen in Frankfurt sind nicht unbekannt

Events von EOS sind in Frankfurt und Umgebung keineswegs unbekannt. Im Mai veranstaltete das Team das Soft Planet Festival im Zoom Club, der sich in den ehemaligen Räumen des Cocoon Clubs befindet. Außerdem fand 2021 mit EOS-03 ein zweitägiges, hybrides Festival in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm in der Open-Air-Spielstätte Sommerbau in Offenbach statt. Auch in Zukunft können sich Musikinteressierte auf weitere Formate freuen. (Moritz Serif)

Auch interessant

Kommentare