Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ed Sheeran und Elton John
+
Sir Elton John (l) und Ed Sheeran sind gemeinsam ins Rennen um den Weihnachtshit des Jahres gegangen.

Musikvideo

Ed Sheeran und Elton John im Weihnachtsrausch

Ein Gute-Laune-Spektakel: In typisch britischer Manier zelebrieren Ed Sheeran und Elton John ihren Christmas Song.

London - Mit einem betont fröhlich-kitschigen Pop-Song voller Weihnachtsklischees sind Ed Sheeran (30) und Elton John (74) gemeinsam ins Rennen um den Weihnachtshit des Jahres gegangen.

Im offiziellen, am Freitag veröffentlichten Musikvideo sieht man die beiden britischen Stars in grün-roten Jogginganzügen in einer festlich dekorierten Weihnachtsstube trällern, auf einer Kutsche durch eine Schneelandschaft fahren oder umringt von einem Musical-Ensemble an einem roten Flügel performen.

Doch die von Glockenklängen und Chorgesängen untermalte Neuerscheinung, in der Sheeran auch einen kurzen Auftritt im freizügigen rot-weißen Flauschkostüm hat, hat trotz allem Gute-Laune-Spektakel auch eine nachdenkliche Note: „Ich weiß, es gab Schmerz in diesem Jahr, aber jetzt ist es Zeit, das hinter uns zu lassen“, heißt es auf Englisch in dem Weihnachtssong, der von den Buchmachern bereits als aussichtsreicher Kandidat für den diesjährigen britischen Weihnachts-Top-Hit gehandelt wird. „Wer weiß, was im nächsten Jahr sein wird“, heißt es weiter im Songtext. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare