1. Startseite
  2. Kultur
  3. Musik

Debüt zum Doppel-Geburtstag: Ex-Lochis heißen jetzt HE/RO

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

HE/RO
Heiko und Roman Lochmann sind jetzt HE/RO. © Britta Pedersen/dpa

Als Lochis werden Heiko und Roman Lochmann einem vor allem jungen Publikum bekannt. Mittlerweile nennen sich die Zwillinge HE/RO und machen Rock. Schaffen sie den Sprung in die „Erwachsenenwelt“?

Berlin - Die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann werden an diesem Freitag (13. Mai) 23 Jahre alt. Pünktlich zum Geburtstag erscheint ihr Album „Teen Star Dilemma“.

Die ersten drei Alben hatten sie noch als Lochis rausgegeben, jetzt ist alles neu: Die beiden nennen sich HE/RO und machen eine Mischung aus Punk, Rock und Pop.

Die Hessen werden 2011 mit zwölf Jahren durch ihren YouTube-Kanal bekannt, auf dem sie Musik und Comedy präsentieren. Das Debütalbum „#Zwilling“ schafft es 2016 auf Platz eins der deutschen Charts. Im Herbst 2019 lösen die Brüder, die auch als Schauspieler arbeiten, das Projekt auf. Jetzt also die zweite Karriere.

Ein neues Kapitel

„Die Texte sind noch reflektierter, ehrlicher und erwachsener geworden“, sagte Roman Lochmann der Deutschen Presse-Agentur. „Die Musik ist ein Abbild von unserem Hier und Jetzt. Wenn wir älter und reifer werden, wächst dementsprechend die Musik mit“, ergänzte Bruder Heiko. Allerdings bieten die Songtexte wenig Überraschendes, es geht vor allem um Liebe („Verwandte Seelen“), Trennungen („Don't Care“) und Fernbeziehungen („Zu schön um wahr zu sein“).

Der neue Bandname ist eine Anlehnung an beide Vornamen und das englische Wort „hero“ („Held“). Der Sound, eine Mischung aus Pop-Punk und sanftem Rock, erinnert an Teeniebands aus den 90er und 2000er Jahren wie Echt, Tokio Hotel oder Killerpilze. Die beiden Darmstädter setzen dabei verstärkt auf Autotuning, also das künstliche Verzerren ihrer Stimmen.

Die Resonanz auf die ersten Singles sei bei den Fans sehr gut gewesen, befinden die Lochmann-Brüder. Allerdings würden unter anderem Radiosender sie noch gern in die Lochis-Schublade packen. Deshalb der selbstreflektierende Album-Titel „Teen Star Dilemma“.

„Wir wollen unsere Vergangenheit nicht leugnen, das war eine megageile Zeit. Aber dieser Sprung vom Teenstar in die 'Erwachsenenwelt' ist einfach eine Riesenaufgabe“, sagte Roman. Schubladendenken sei in Deutschland ein großes Thema. „Es gibt eine Menge Leute, die uns aufgrund unserer Vergangenheit nicht ernstnehmen wollen.“

Punkrock für Erwachsene dürften sich die meisten Musikfans allerdings anders vorstellen. Eine gehörige Portion Teenie-Pop ist auch bei HE/RO unverkennbar. Einen Titelnamen wie „F*** U“ hätte es zu den Lochis-Zeiten aber vermutlich nicht gegeben. dpa

Auch interessant

Kommentare