Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Clueso ist top. Foto: Daniel Reinhardt
+
Clueso ist top. Foto: Daniel Reinhardt

Clueso mit «Stadtrandlichter» auf Platz eins der Charts

Clueso hat sich mit seinem neuen Album «Stadtrandlichter» auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts gesetzt. Es sei die erste Nummer-eins-Platzierung für den 34-jährigen Erfurter, teilte GfK Entertainment mit.

Clueso hat sich mit seinem neuen Album «Stadtrandlichter» auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts gesetzt. Es sei die erste Nummer-eins-Platzierung für den 34-jährigen Erfurter, teilte GfK Entertainment mit.

US-Rocker Lenny Kravitz erobert mit «Strut» den zweiten Platz, gefolgt von dem Bluesrock-Gitarristen Joe Bonamassa mit «Different Shades of Blues» auf der Drei. Über «Popular Problems» singt Leonard Cohen auf seinem neuen Album - der kanadische Altmeister belegt damit wenige Tage nach seinem 80. Geburtstag den vierten Rang.

In den Single-Charts musste David Guetta den ersten Platz nach sieben Wochen verlassen - The Avener steigt mit «Fade Out Lines» gleich ganz oben ein. Auf der Zwei steht Meghan Trainor mit «All About The Bass». David Guetta ist mit «Lovers On The Sun» jetzt Dritter.

Zweithöchster Neueinsteiger ist «Arrows»: Fences Feat. Macklemore & Ryan Lewis starten auf Platz acht. Farin Urlaub Racing Team meldet sich laut GfK Entertainment nach sechs Jahren Charts-Abstinenz mit «Herz? Verloren» auf dem zwölften Rang zurück.

Die kompletten Charts werden offiziell am Freitag veröffentlicht. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare