Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Cardi B
+
Rapperin Cardi B bei der Diamond Ball Benefizgala 2019 in New York.

Rapperin

Cardi B moderiert „American Music Awards“

Die Auszeichnungen werden seit 1973 verliehen. Die Nominierungen basieren auf Albumverkaufszahlen der Musiker, über die Gewinner können Fans im Internet abstimmen.

Los Angeles - US-Rapperin Cardi B wird die Verleihung der diesjährigen „American Music Awards“ moderieren. „Wir wollen mit Cardi feiern, also baten wir sie, unsere Moderatorin zu werden, und sie sagte ja!“, teilte der Sender ABC am Dienstag auf Twitter mit.

Die 29-Jährige postete ebenfalls eine Ankündigung auf Twitter. Sie sei „so stolz“, schrieb die Musikerin. Die Gala findet am 21. November in Los Angeles statt.

Cardi B geht selbst auch ins Rennen um die Trophäen. Sie ist als beste Hip-Hop-Künstlerin sowie mit dem Song „Up“ für den besten Hip-Hop-Song und das beste Video nominiert. In der Top-Sparte „Künstler des Jahres“ treten Olivia Rodrigo, The Weeknd, Ariana Grande, BTS, Drake und Taylor Swift an. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare