Ressortarchiv: Musik

Berliner Philharmoniker in Frankfurt

Schlaglicht und Ödnis

Ein Beethoven-Schostakowitsch-Programm mit Simon Rattle. Von Bernhard Uske
Schlaglicht und Ödnis

Boulez-Abend in der Alten Oper

Man blickt nicht durch

Im Mozart Saal der Alten Oper Frankfurt wurde durch das Ensemble Modern der Sprachwerdung des Pierre Boulez als Komponist gedacht. Von Bernhard Uske
Man blickt nicht durch
Das Gemüt versorgen

Nelly Furtado "Mi Plan"

Das Gemüt versorgen

Nelly Furtado hat ihrer Schreibblockade ein Schnippchen geschlagen: Für "Mi Plan" hat sie alle Songs auf Spanisch geschrieben. Die Musik adaptiert fröhlich die luftigen Prinzipien des Latino-Pop.
Das Gemüt versorgen
Hinhören aufs Fragmenthafte

"Wozzeck" in Luzern

Hinhören aufs Fragmenthafte

Ähnlich und doch ganz verschieden: Manfred Gurlitts anderer "Wozzeck" im Theater Luzern. Das Zerrissene der Gurlitt-Fassung ähnelt dem Büchner-Text schlüssiger als die Berg-Oper.
Hinhören aufs Fragmenthafte
Genau zur richtigen Zeit

Deutschpop

Genau zur richtigen Zeit

Jochen Distelmeyer hat so richtig Bock auf primitive Musik für primitive Verhältnisse. Die Wiener Band "Ja, Panik" kommt mit ambitioniertem Dada daher. ( mit Videos)
Genau zur richtigen Zeit
Es lebe die ganz große Koalition

"Meistersinger" in Köln

Es lebe die ganz große Koalition

Laufenberg beginnt seine Intendanz in Köln mit selbst inszenierten "Meistersingern". Neben dem teils witzigen, teils übertriebenen Blick darauf, profitiert die Produktion von seiner …
Es lebe die ganz große Koalition
Büberle und Mägdelein

Schäfer in der Alten Oper

Büberle und Mägdelein

Ein Liederabend in der Alten Oper: Christine Schäfer mit ihrem gläsern-feinen Sopran intoniert aufs Sauberste, stellt die lyrischen Texte förmlich aus und lässt sie funkeln. Von Gerd Döring
Büberle und Mägdelein

Museumskonzert Frankfurt

Mächtig zart

Jean-Yves Thibaudet und Gilbert Varga beim französischen Museumskonzert in Frankfurt: "Das tut ja keinem weh", hört man in der Pause über Pierre Boulez und Maurice Ravel sagen. Im Gegenteil.
Mächtig zart
Der Anti-Kapitalismus der Bürgerlichen

Kultur-Flatrate

Der Anti-Kapitalismus der Bürgerlichen

Illegale Downloads sind längst nicht mehr nur die Crux der Popindustrie, wie Google Books beweist. Auch Kino und TV sind betroffen. Doch außer Grünen und Piraten bearbeitet keine Partei das …
Der Anti-Kapitalismus der Bürgerlichen
Der Planet und die Hexe

Uraufführung Philipp Glass

Der Planet und die Hexe

Zurück bleibt eine gewisse Ratlosigkeit: Die Urauffühung von Philip Glass Oper "Kepler" in Linz ist wie die Musik - mechanisch, aus wenigen Grundelementen, übersichtlich verschraubt.
Der Planet und die Hexe
Junge Alte

Dinosaur Jr. in Franfkurt

Junge Alte

Im Frankfurter Mousonturm zeigen sich Dinosaur Jr. auf der Höhe ihres beträchtlichen Vermögens. Allein: der Gesang von J Mascis drang kaum durch die gezielt übersteuerten Instrumente hindurch.
Junge Alte
Eher formvollendet als formsprengend

CD

Eher formvollendet als formsprengend

Ihren Ruf als junge Wilde scheint die Geigerin Patricia Kopatschinskaja in ihrer Aufnahme von Beethovens Werken für Orchester und Sologeige zu kontakarieren. Allerdings nicht auf Kosten des Ausdrucks.
Eher formvollendet als formsprengend
Globalisierung in der Klangwelt

Musikfestival Grafenegg

Globalisierung in der Klangwelt

Endlich entpolitisiert. Das gilt auch für Tan Dun, und bei ihm irritiert das - immerhin waren seine Eltern Opfer der Kulturrevolution. In Grafenegg wurde sein "Earth Concerto" uraufgeführt. Von Marco …
Globalisierung in der Klangwelt
Glück im Wohnzimmer

Bart Davenport in Darmstadt

Glück im Wohnzimmer

Bart Davenport, Songwriter aus Kalifornien, ist ein Meister, wenn es darum geht, Miniaturen auszuschmücken und zum Schweben zu bringen. In der Centralstation in Darmstadt singt er im kleinsten …
Glück im Wohnzimmer

In exaltierte Höhen geschraubt

Pearl Jam zelebrieren in "Backspacer" die Rückkehr zu jugendlicher Form des Grunge
In exaltierte Höhen geschraubt

Händeloper in Brüssel

Chinesische Liaison

Die Brüsseler "La Monnaie" Oper eröffnet die Spielzeit mit Händels "Semele". Der Newcomer Zhang Huan macht die Oper zum Stichwortgeber für einen kulturellen Globalisierungsversuch auf der Bühne.
Chinesische Liaison

Mahler Jugendorchester

Der Engel im Keller

Das Mahler Jugendorchester gastierte mit Matthias Goerne in der Frankfurter Alten Oper. Mit Wagners "Wesendonck-Liedern", für die Goernes geschätzte Stimme eindeutig nicht gemacht ist.
Der Engel im Keller

Wiesbaden eröffnet mit "Il Trovatore"

Lustige Graffiti für die Zigeuner

Mit Giuseppe Verdis "Il Trovatore" geht das Staatstheater Wiesbaden in die neue Saison. Es ließe sich sagen: Man sollte Opernregisseure nicht überreden. Von Stefan Schickhaus
Lustige Graffiti für die Zigeuner

Hans Zenders "Adónde?/Wohin?" in Berlin

Jenseits der Grenzen

Nicht nur rein klangfarblich ist Hans Zenders Werk "Adonde?/Wohin?" von Reiz, dass in der Berliner Philharmonie zur Aufführung kam. Aber auch "Tanzsuite mit Deutschlandlied" ist ein grandioses Werk. …
Jenseits der Grenzen

Christian Wallumröd Ensemble

Musik noch ohne Namen

Beim Christian Wallumröd Ensemble hat die innere Ruhe nichts Gemütliches, sondern ist Ausdruck präziser Arbeit. Von Tim Gorbauch
Musik noch ohne Namen

Alte Oper Frankfurt

Subtile Töne

Sie haben den Deutschen Musikverlegerpreis für das "Beste Programm" bekommen, doch dafür war der Auftritt des Gewandhausorchesters Leipzig in der Alten Oper war recht konventionell. Von Bernhard Uske
Subtile Töne

Maazel in der Alten Oper

Rodeo mit Beethoven

Ließ man den Blickfänger Lorin Maazel außer Acht, des Rodeo-Dirigierens wegen, dann war das musikalische Erlebnis in der Alten Oper exorbitant. Beethovens Dritte? In unagressiver Versonnenheit …
Rodeo mit Beethoven

Komponist Vivier bei der Ruhr-Triennale

Im Licht einer Bushaltestelle

Bis zu seiner Ermordung 1983 in Paris durch einen Strichjungen blieb der Komponist Claude Vivier auf der rastlosen Suche nach nie erfahrener Liebe und der eigenen Identität. Die Ruhr-Triennale ehrt …
Im Licht einer Bushaltestelle

MusikFest Berlin

Blicke ins Totenreich des 20. Jahrhunderts

Diese Musik ist extrem. Sie ist extrem scharf, extrem laut, und sie ist extrem aggressiv: Das MusikFest Berlin widmet sich der Politik. Von Jürgen Otten
Blicke ins Totenreich des 20. Jahrhunderts

Beethoven-Fest Bonn

Wie es euch gefällt

Beim Bonner Beethoven-Fest erweist sich Moritz Eggert mit seiner Auftragskomposition für das Eröffnungskonzert einmal mehr als reaktionsschneller Gebrauchsmusiker. Von Guido Fischer
Wie es euch gefällt