Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Adele
+
Die britische Sängerin Adele meldet sich zurück - auch mit einem Interview in der amerikanischen „Vogue“.

Pop

Adele verzückt Fans mit Ausschnitt aus neuer Single

Die britische Sängerin hat sich über Jahre rar gemacht. Jetzt meldet sie sich mit neuer Musik bei ihren Fans zurück - und sorgt gleich für Diskussionsstoff.

London - Adele (33) hat ihre Fans mit einem längeren Einblick in ihre Comeback-Single verzückt. Auf Instagram Live spielte die Britin am späten Samstagabend (MESZ) einen etwa 35-sekündigen Ausschnitt aus „Easy On Me“ ab, in dem ihre gefühlsbetonte Stimme zu Klavierklängen zu hören war.

Kurz darauf berichtete sie, dass ihr Telefon bereits klingele und das Ärger wegen des Abspielens bedeuten könnte. Es handele sich jetzt schon um das Lied des Jahres, meinten einige ihrer Fans auf Twitter und Instagram.

Bereits am Dienstag hatte Adele („Hello“, „Skyfall“) einen kurzen Videoausschnitt des Liedes gepostet, das am kommenden Freitag erscheinen soll. Ihr letztes Album „25“ hatte die Oscar- und Grammy-Gewinnerin 2015 veröffentlicht.

Nach vereinzelter Kritik an einem vor längerem geposteten Foto mit Bantu-Knoten-Frisur und Bikini-Oberteil in Jamaika-Farben sprangen ihr derweil erneut ihre Fans zur Seite. Es sei erschütternd, dass es nun als kulturelle Aneignung betrachtet werde, wenn jemand die Kultur eines anderen genieße, schrieb ein Instagram-Nutzer zu dem Bild. Eine andere meinte: „Betrachtet es nicht als Beleidigung, sondern als ein Kompliment.“

Adele hatte das Foto im August 2020 während eines Jamaika-Urlaubs online gestellt und dabei vom Notting Hill Carnival in London geträumt. Manche hatten das als Aneignung der afrikanischen Kultur betrachtet. Dazu räumte Adele in einem kürzlich veröffentlichten Interview des Magazins „Vogue“ ein, sie verstehe vollkommen, warum Leute es als angemessen gesehen hätten, dass sie das Foto lösche. „Aber wenn ich es herunternehme, dann tue ich so, als wäre das nicht passiert“, sagte sie. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare