Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Loblied auf den Schnee

Pardauz und Juchhee!

  • Boris Halva
    VonBoris Halva
    schließen

Der erste Schnee ist gefallen. Da hält es auch die Eichhörnchen Matz, Fratz und Lisettchen nicht mehr in der Stube. Von Boris Halva

Der erste Schnee ist gefallen. Da hält es auch die Eichhörnchen Matz, Fratz und Lisettchen nicht mehr in der Stube. Einzig: Schlittenfahren macht erst so richtig Spaß, wenn jemand den Schlitten zieht. Vater Eichhorn hatte zwar gehofft, den Schemel vorm Ofen nicht verlassen zu müssen, aber jetzt muss er ran. Iwamuras Illustrationen sind klar wie ein kühler Wintertag. Rose Pflock hat auf ganz wunderbar altmodische Weise dazu gedichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare