Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Buchtipp

Papa langweilt sich auf dem Reiterhof

Macht Spüli impotent? Wenn man(n) es trinkt, vielleicht. Aber selbst Männer, die wissen, wie man das Mittel einsetzt, um Geschirr zu reinigen, müssen

Macht Spüli impotent? Wenn man(n) es trinkt, vielleicht. Aber selbst Männer, die wissen, wie man das Mittel einsetzt, um Geschirr zu reinigen, müssen deswegen nicht unsexy sein, behauptet Thomas Gesterkamp in seinem vergnüglichen und lehrreichen Büchlein Die neuen Väter zwischen Kind und Karriere. Er muss es wissen; denn da schöpft einer aus eigenen langjährigen Erfahrungen eines Vaters, der um das Experiment geteilter Elternschaft weiß.

Er kennt die Höhen: "Engagierte Väter retten vielleicht nicht unbedingt die Welt da draußen, dafür erleben sie Abenteuer anderer Art, die aufregender sein können als jeder Wüstentrip", schreibt er. Von den Mühen der Ebenen weiß er auch, wenn er mit Tochter "viel Zeit auf Reiterhöfen verbracht" hat. "Anfangs guckte ich noch interessiert zu, nach ein paar Monaten kam (bei mir) Langweile auf." Tja, auch die junge Frau, das unbekannte Wesen.

Und die Tiefen? In die ist er meistens von seinesgleichen gezogen worden, von den Kerlen in Beruf und Politik, die ihn lächerlich machen wollten. Das Bändchen ist flott geschrieben. Es kann in erster Linie Männern Mut machen, sich nicht mehr klein kriegen zu lassen von den "Dinosauriern der Paarbeziehungen" in den Chefetagen, denen die Ehefrau zu Hause den Rücken frei hält, damit sie Karriere machen können. Im Anhang biete es noch einen umfangreichen Serviceteil mit Rechtsaufklärung, Büchertipps und Internetadressen. ber

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare