+
Autorin: Katja Oskamp

How to survive Buchmesse 

Katja Oskamp: Die anderen reden lassen

  • schließen

Jedes Jahr aufs Neue heißt es im Herbst fünf Tage literarischer Ausnahmezustand in Frankfurt, wenn die Buchmesse ihre Tore öffnet. Um bestens auf diesen Literaturmarathon vorbereitet zu sein, haben wir Profis aus der Buchbranche ihre "Geheimnisse für 5 Tage wach" abgeluchst.

Fragenkatalog: Katja Oskamp, Autorin

Was darf in der Tasche für Frankfurt auf keinen Fall fehlen? 

Mein Buch.

Wie bereiten Sie sich mental und physisch auf die Messe vor? 

Terminplan angucken. Schlafen.

Auf welche Wachmacher setzen Sie, wenn die Kräfte schwinden? 

Kaffee plus Zigarette.

Befolgen Sie bestimmte Rituale, z.B. jede Stunde einmal an die frische Luft während der Messe? 

Nein.

Was gilt es auf jeden Fall zu vermeiden, um nicht nach einem Tag schon völlig fertig zu sein? 

Schnaps.

Bester Ort für eine Verschnaufpause? 

Neben Thomas Rohde, Presseleiter bei Hanser Berlin.

Was hilft gegen müde Beine, H2O-Mangel und trockene Small-Talk-Münder? 

Hinsetzen. Wasser trinken. Die anderen reden lassen.

In der Rubrik „Unter Dreißig" berichten Studierende aus Berlin von der Frankfurter Buchmesse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion