Kinderbuch

Franka ist ganz neu hier

Ein Dorf in Sachsen-Anhalt. Eine alte Villa, in der sieben Kinder mit zwei Pädagogen versuchen, miteinander zu leben. Die Kinder haben schwere Schicksale hinter sich. Franka kommt neu dazu.

Ein gottverlassenes Dorf in Sachsen-Anhalt. Eine alte Villa, in der sieben Kinder und Jugendliche mit zwei Pädagogen versuchen, miteinander zu leben. Die Kinder haben schwere Schicksale hinter sich. Der Alltag ist nicht leicht für sie, schon gar nicht in diesem Dorf, in dem alle Einwohner die Zugezogenen misstrauisch beobachten.

Franka, die ganz neu dazugekommen ist, hat es besonders schwer, weil sie nicht ins gängige Mädchen-Schema passt. Von ihren neuen Klassenkameraden wird sie verspottet und drangsaliert. Das alles wäre Stoff genug für ein spannendes Buch. Aber Antje Wagner hat in ihr erstes Jugendbuch noch mehr gepackt. Ganz in der Nähe liegt "Unland", ein Ruinendorf im Wald, über das die Erwachsenen schweigen.

Was hat es damit auf sich? Während die Charaktere der Jugendlichen genau und einfühlsam herausgearbeitet sind, ist dieser fantastische Teil der Geschichte leider wenig plausibel. Da bleibt bei aller Spannung ein kleines Unbehagen. (Ab 13 Jahren.) (us)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion