Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie suchen noch Lesestoff zum Verschenken oder zum Selberlesen während der Weihnachtstage? Wir haben Buchtipps für Sie.
+
Sie suchen noch Lesestoff zum Verschenken oder zum Selberlesen während der Weihnachtstage? Wir haben Buchtipps für Sie.

Literatur-Rundschau

Feste lesen: Jede Menge Buchtipps für die stille Zeit

Unsere Feuilleton-Redaktion hat wieder ein dickes Paket mit ausgewählten Romanen, Sach- und Kinderbüchern für Sie geschnürt. Die Literatur-Rundschau im Überblick.

Wie Sie dran kommen, muss die Buchhandlung klären. Wir sagen, für was es sich lohnt: Hier der Überblick über unsere Buchtipps für diesen Winter.

Belletristik

Das Menschliche kommt immer durch: Die Schottin Ali Smiths erzählt in ihrem Roman „Winter“ eine virtuose und vielschichtige Weihnachtsgeschichte, die hochpolitisch ist und trotzdem nicht vor den Kopf stößt.

Von Frauen, die sich zu wehren wissen, erzählen die beiden Kriminalromane „Dark“ von Candice Fox und „Stadt, Land, Raub“ von Marcie Rendon.

„Die grünen Kinder“: Olga Tokarczuks „Bizarre Geschichten“ zeigen Lebenswelten, die einmal sein könnten – und solche, wie sie lieber nicht sein sollten.

Eine Mustersiedlung als Kleinhölle: Julia Decks Roman „Privateigentum“ mit falschen Fährten, feiner Bosheit und kluger Analyse.

„Drei Fliegen“: Vernunft der Fantasie – Nico Bleutges Band „Über Gedichte“.

Sachbücher

„Georg Herwegh“: Eine Biografie erinnern an den Dichter und unbestechlichen Demokraten.

„Die Scholems. Geschichte einer deutsch-jüdischen Familie“: Jay Howard Geller über die höchst unterschiedlichen Lebensläufe und jüdischen Schicksale der vier Scholems in Deutschland.

Ewige Baustelle Notre-Dame: Agnès Poirier und Thomas W. Gaehtgens legen zwei Bände zum gotischen, sakralen und sozialen Wunderbau in Paris vor.

Ein astreiner Hoffnungsbaum und doch auch eine große Unbekannte, von der manche um Anerkennung und Standort ringt – die „Tanne“ im Porträt.

Bücher für Kinder

„Wolfie im Glück“: Ein Bilderbuch über die interessante Frage, warum einen niemand leiden kann.

Amy Timberlakes so witzige wie raffinierte Geschichte von „Dachs und Stinktier“.

„Auf nach Yellowstone“ und „Wunder der Natur zum Innehalten“: Diese Bücher nehmen Mädchen und Jungen mit in die Welt der Tiere und Pflanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare