Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Felicitas Hoppe.
+
Felicitas Hoppe.

Literatur-Preis für Felicitas Hoppe

Felicitas Hoppe bekommt Büchner-Preis

Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe ist mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet worden. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung Deutschlands

Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe hat den renommierten Georg-Büchner-Preis verliehen bekommen. Die 51-Jährige habe „mit ihrer eigensinnigen und abenteuerlustigen Prosa Grundfragen eines postmodernen Daseins mit virtuoser, befreiender Fantasie durchspielt“, begründete die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Samstag bei ihrer Feier in Darmstadt. Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und gilt als wichtigste literarische Auszeichnung Deutschlands. Er wurde zum 61. Mal verliehen. Die Autorin zeigte sich hocherfreut. „Das ist der tollste Preis, den man als deutscher Schriftsteller bekommen kann“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

Im vergangenen Jahr erhielt der Schriftsteller Friedrich Christian Delius die Auszeichnung. Zu den früheren Preisträgern zählen bekannte Autoren wie Erich Kästner (1957), Günter Grass (1965), Heinrich Böll (1967) und Friedrich Dürrenmatt (1986). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare