1. Startseite
  2. Kultur
  3. Literatur

Deutscher Buchpreis: Hier ist die Shortlist

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

War schon 2011 nominiert: Angelika Klüssendorf, diesmal mit "April" auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.
War schon 2011 nominiert: Angelika Klüssendorf, diesmal mit "April" auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. © dpa

Sechs Romane sind in der Endausscheidung im Wettbewerb um den Deutschen Buchpreis, der Anfang Oktober in Frankfurt vergeben wird.

Hier die Auswahl der Jury, getroffen aus den zuvor bestimmten 20 Romanen der Longlist: Thomas Hettche: Pfaueninsel (Kiepenheuer & Witsch),         Angelika Klüssendorf: April (Kiepenheuer & Witsch), Gertrud Leutenegger: Panischer Frühling (Suhrkamp), Thomas Melle: 3000 Euro (Rowohlt.Berlin), Lutz Seiler: Kruso (Suhrkamp), Heinrich Steinfest: Der Allesforscher (Piper).

Der Preis wird am Montag vor Beginn der Buchmesse im Frankfurter Römer vergeben und ist mit 25000 Euro dotiert, 2500 gibt es jeweils für die fünf anderen Kandidaten, die die Shortlist erreicht haben.

Auch interessant

Kommentare