Ort der Literatur: Frankfurter Hauptbahnhof.
+
Ort der Literatur: Frankfurter Hauptbahnhof.

Buchmesse Literaturbahnhof

40 Autoren diskutieren im Literaturbahnhof

  • Marie-Sophie Adeoso
    vonMarie-Sophie Adeoso
    schließen

Der Hauptbahnhof wird zum „Literatur-Bahnhof“. Der Veranstalterverein hat ein pralles Programm mit 40 Autoren zusammengestellt. Ein Überblick.

Bahnhöfe, sagt Armin Nagel, „sind immer Orte der Literatur gewesen“. Denn Literatur, sagt der Vorsitzende des Vereins „Kultur & Bahn“, „entsteht durch Begegnung“. Der Frankfurter Hauptbahnhof wird daher während der Buchmesse erneut zum „Literatur-Bahnhof“. Lothar Ruske hat für den Veranstalterverein, der sonst allmonatlich zur Literaturlounge am Sonntag in den Hauptbahnhof lädt, ein pralles Programm mit 40 Autoren zusammengestellt.

Mit dabei sind gleich heute Mirjam Pressler (13 Uhr), Andreas Schäfer (14 Uhr) und Stefanie Gercke (15 Uhr). In den Folgetagen werden dann mit Mirco Bonné ein Shortlist-Autor des Deutschen Buchpreises (11.10., 13 Uhr), mit Markus Sehl und Ann-Kathrin Roth zwei Nachwuchsautoren des Jungen Hessischen Literaturforums lesen (12.10., 15 Uhr)

Zu Ehren des Buchmesse-Gastlandes darf eine tägliche „Brasilianische Stunde“ nicht fehlen. Brasilien ist zudem am Freitag beim Autorenstammtisch Thema, wenn vier Autoren ihre Lieblingspassagen aus dem Werk von Clarice Lispector vortragen.
Der allabendliche Stammtisch ist als Gesprächsrunde mit Schwerpunktthema angelegt. So sprechen heute zum Auftakt Avi Primor und Nicolas Wolz über ihre neuen Bücher zum Ersten Weltkrieg. Um „Heimat und Freiheit“ geht es am Donnerstag, wenn der schwarze Deutsche Theodor Michael (Jahrgang 1925) und der kurdische Schweizer Ali Biçer über ihre Biografien sprechen.

Freunde des Humors kommen ebenfalls am Donnerstag auf ihre Kosten, wenn Stefan Lukschy aus seiner Loriot-Biografie „Der Glückliche schlägt keine Hunde“ liest. Und für Nervenkitzel sorgt die Kriminacht am Freitag. Ab 19 Uhr lesen Edgar Franzmann, Tanja Kruse, Christian Buder, Wulf Dorn, Hans-Henner Hess, Mechthild Lanfermann, Andrea Maria Schenkel sowie als Stargast der Ex-„Tatort“-Kommissar Gregor Weber aus ihrem kriminalistischen ?uvre.

Kommentare