Ressortarchiv: Literatur

Und Abend will sein

Gedichte

Und Abend will sein

Olaf Veltes Lyrikband „Schmales Licht“ berichtet von den Taunuskuppen, Taunusschatten.
Und Abend will sein
Gerettet durch Goethe

Literatur

Gerettet durch Goethe

Dževad Karahasan wird in der Frankfurter Paulskirche mit dem Goethepreis 2020 geehrt.
Gerettet durch Goethe
„Liebe Bindestriche“

Literatur

„Liebe Bindestriche“

Anne Weber löst Anja Kampmann als 47. Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim ab.
„Liebe Bindestriche“
Dann wird es die Wahrheit sein

Roman „Der Halbbart“

Dann wird es die Wahrheit sein

Von einem, der das Blaue vom Himmel erzählt: Charles Lewinskys Roman „Der Halbbart“.
Dann wird es die Wahrheit sein
Seweryna Szmaglewska: Der Rauch über Birkenau

Rezension

Seweryna Szmaglewska: Der Rauch über Birkenau

Seweryna Szmaglewskas Buch über die Frauen in Auschwitz kommt 75 Jahre nach Erscheinen in Polen endlich in Deutschland heraus.
Seweryna Szmaglewska: Der Rauch über Birkenau
Monika Maron „Artur Lanz“: Dass die anderen alle so dumm sein müssen

Monika Maron

Monika Maron „Artur Lanz“: Dass die anderen alle so dumm sein müssen

Monika Marons eindimensionaler Roman „Artur Lanz“ verzichtet in Gänze darauf, die großartige Satire zu werden, die in ihm steckt.
Monika Maron „Artur Lanz“: Dass die anderen alle so dumm sein müssen
„Ist das Walter Sedlmayer?“ – „Nein, das ist Martin Heidegger“

Roman

„Ist das Walter Sedlmayer?“ – „Nein, das ist Martin Heidegger“

Kristof Magnussons höchst unterhaltsamer Roman „Ein Mann der Kunst“ führt in eine Branche, in der Geschwätz und Expertise, Eigensinn und Herdentrieb, Angeberei und Zartheit aufeinandertreffen.
„Ist das Walter Sedlmayer?“ – „Nein, das ist Martin Heidegger“
Der Kummerkastenpolizist

Garry Dishers „Hope Hill Drive“

Der Kummerkastenpolizist

Garry Dishers feiner neuer Outback-Roman „Hope Hill Drive“.
Der Kummerkastenpolizist
Bücher sind brandgefährlich

„Fahrenheit 451“-Autor Ray Bradbury

Bücher sind brandgefährlich

Vor hundert Jahren wurde Ray Bradbury, Zauberer und Autor von „Fahrenheit 451“, geboren.
Bücher sind brandgefährlich
Hemingway war nie im Schwabenland

Kai Wieland

Hemingway war nie im Schwabenland

Grandios geschrieben und sehr gegenwärtig: Kai Wielands Roman „Zeit der Wildschweine“.
Hemingway war nie im Schwabenland
Als wolle sie die Welt streicheln

Mely Kiyak

Als wolle sie die Welt streicheln

„Frausein“: Mely Kiyak hat ein so persönliches wie weltoffenes Buch geschrieben über die Liebe zum Leben.
Als wolle sie die Welt streicheln
Einhornwetter

Wolfdietrich Schnurre

Einhornwetter

Dem Schriftsteller Wolfdietrich Schnurre zum hundertsten Geburtstag.
Einhornwetter
Die Zeit berühren

Berlin-Roman

Die Zeit berühren

Andreas Schäfers funkelnder Roman „Das Gartenzimmer“ über eine Berliner Villa und ihre Bewohner.
Die Zeit berühren
 „Brandsätze“ von Steph Cha: Alle müssen bezahlen

Kriminalroman

„Brandsätze“ von Steph Cha: Alle müssen bezahlen

Steph Chas Roman „Brandsätze“ erzählt von einem wahren Fall und von den Traumata, die der Rassismus hinterlässt.
„Brandsätze“ von Steph Cha: Alle müssen bezahlen

Deutscher Buchpreis

Die Longlist 2020: Ausgeglichen

Die Longlist für den Deutschen Buchpreis.
Die Longlist 2020: Ausgeglichen

Richard Russos „Sh*tshow“

„Wir haben ihn tatsächlich gewählt“

Der amerikanische Schriftsteller Richard Russo hatte offenbar keine Lust mehr, drum herumzureden, und hat die Geschichte „Sh*tshow“ geschrieben.
„Wir haben ihn tatsächlich gewählt“
Hat die Liebe eine Chance?

Sally Rooney: „Normale Menschen“

Hat die Liebe eine Chance?

Sally Rooney, Jungstar der Literaturszene in Irland, erzählt in ihrem zweiten Roman von „Normalen Menschen“.
Hat die Liebe eine Chance?

Literatur

Was und wohin wir wollen

Zum ersten Mal findet im Haus am Dom in Frankfurt das viertägige Literaturfestival unter dem Namen „stromern“ statt.
Was und wohin wir wollen
Die Elbe steigt indessen weiter

Literatur

Die Elbe steigt indessen weiter

Und dem Frieden ist nicht zu trauen: Thilo Krauses Roman „Elbwärts“ über den Versuch einer Rückkehr.
Die Elbe steigt indessen weiter
Die Stadt, die Familie und der Tod

Syrischer Roman

Die Stadt, die Familie und der Tod

Khaled Khalifas Roman „Keine Messer in den Küchen dieser Stadt“ erzählt von drei Geschwistern in Aleppo.
Die Stadt, die Familie und der Tod
Wort für Wort

Plagiat

Wort für Wort

Ein Bericht weist Cornelia Koppetsch an 117 geprüften Stellen 111 Plagiate nach.
Wort für Wort
„Ja, ich habe es gethan, so müssen alle Verräter sterben“

Kotzebue & Sand

„Ja, ich habe es gethan, so müssen alle Verräter sterben“

Hass, Maßlosigkeit, religiöser Wahn: Harro Zimmermann arbeitet an der Gestalt des Kotzebue-Mörders Carl Ludwig Sand auch eine Geschichte des politischen Attentäters in Deutschland heraus.
„Ja, ich habe es gethan, so müssen alle Verräter sterben“
Zu Fuß in die Bibliothek

Alan Bennett

Zu Fuß in die Bibliothek

Alan Bennett und sein leichthändig tiefschürfendes Lektürebuch „Der souveräne Leser“.
Zu Fuß in die Bibliothek
Verfehlte Weltbilder

„Wörterbuch der Gegenwart“

Verfehlte Weltbilder

Das „Wörterbuch der Gegenwart“ ist blind für die Erkenntnisse der Naturwissenschaften.
Verfehlte Weltbilder
Geschärfter Ton

Christa Wolf

Geschärfter Ton

Die Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert und ihr schwieriges Verhältnis zu Christa Wolf.
Geschärfter Ton