Ressortarchiv: Literatur

Der Westen als Idol des Ostens: Das ist längst verpufft

Osten und Westen

Der Westen als Idol des Ostens: Das ist längst verpufft

Ivan Krastev und Stephen Holmes analysieren das 30-jährige Zeitalter der Nachahmung westlicher Muster und Werte in Osteuropa.
Der Westen als Idol des Ostens: Das ist längst verpufft
Die „Newspaperwomen“ - eine von ihnen war Nellie Bly

Journalismus

Die „Newspaperwomen“ - eine von ihnen war Nellie Bly

Um 1900 wurde in den USA der Journalismus revolutioniert und ein Massenpublikum erreicht. Vor allem aber wurden Frauen Sensationsreporterinnen, unter ihnen Nellie Bly.
Die „Newspaperwomen“ - eine von ihnen war Nellie Bly
Klaus Schöffling: „Dagegen hilft nur, immer bessere Bücher zu machen“

Schöffling Verlag

Klaus Schöffling: „Dagegen hilft nur, immer bessere Bücher zu machen“

Verleger Klaus Schöffling über die neue Zeitknappheit, das alte Erbe, das frühere Frankfurt und über sein Lieblingswort.
Klaus Schöffling: „Dagegen hilft nur, immer bessere Bücher zu machen“
Felicitas Hoppe: „Man kann es lieben, festhalten kann man es nicht“

Interview

Felicitas Hoppe: „Man kann es lieben, festhalten kann man es nicht“

Felicitas Hoppe über ihre Begeisterung für Märchen, die Unmöglichkeit, heute noch welche zu schreiben, und die Frage, ob nicht Tarantino einmal „Die kluge Else“ verfilmen könnte.
Felicitas Hoppe: „Man kann es lieben, festhalten kann man es nicht“
„Diese Wahrheiten“ über den amerikanischen Traum: Wann hat es funktioniert?

Geschichte

„Diese Wahrheiten“ über den amerikanischen Traum: Wann hat es funktioniert?

„Diese Wahrheiten“: Historikerin Jill Lepore erzählt von der Größe und vom ständigen Scheitern des amerikanischen Traums.
„Diese Wahrheiten“ über den amerikanischen Traum: Wann hat es funktioniert?
Bücher, Filme, Musik: Unsere Geschenketipps fürs Weihnachtsfest

Geschenke-Tipps

Bücher, Filme, Musik: Unsere Geschenketipps fürs Weihnachtsfest

Leider kann die FR-Redaktion nicht bei der Beschaffung eines repräsentativen Weihnachtsbaums behilflich sein, aber immerhin finden sich an dieser Stelle vernünftige Vorschläge für Bücher, Musik und …
Bücher, Filme, Musik: Unsere Geschenketipps fürs Weihnachtsfest
„Wie das klingt!“: Unbedingt!

„Wie das klingt!“

„Wie das klingt!“: Unbedingt!

Fast so gut wie hören: „Wie das klingt!“ führt in die Welt neuer und ungewohnter Musik ein.
„Wie das klingt!“: Unbedingt!
„Ins große Bett?“: Lieber nicht

„Ins große Bett?“

„Ins große Bett?“: Lieber nicht

Ein hinreißendes Bilderbuch darüber, dass Eltern manchmal richtig liegen.
„Ins große Bett?“: Lieber nicht
Der Teufel ist ganz uninteressant

Roman

Der Teufel ist ganz uninteressant

Ein Justizfall aus dem 17. Jahrhundert, von der amerikanischen Autorin Janet Lewis in den 40er Jahren so schlicht wie wirkungsvoll aufbereitet.
Der Teufel ist ganz uninteressant

Naturkunde

Käfer: Rund, aber komplex

Bernhard Kegel wirbt für die Welt der Käfer.
Käfer: Rund, aber komplex
Reclam: Was bedeutet das alles? - Hausapotheke kritischen Denkens

Sachbuch

Reclam: Was bedeutet das alles? - Hausapotheke kritischen Denkens

Klassiker und moderne Essayisten: Die brillant edierte Reclam-Reihe „Was bedeutet das alles?“ bietet günstig viele Denkanstöße in kompakter Form.
Reclam: Was bedeutet das alles? - Hausapotheke kritischen Denkens
Raffael-Biografie: Der dritte Mann

Sachbuch

Raffael-Biografie: Der dritte Mann

Ulrich Pfisterer erfreut mit einer lebendigen und wirkungsbewussten Biografie des Renaissancevirtuosen Raffael.
Raffael-Biografie: Der dritte Mann
Es reicht für einen Kaktus

Krimi

Es reicht für einen Kaktus

Sarah Schulman, Regina Nössler, Simone Buchholz erzählen von jenen, die prekär leben.
Es reicht für einen Kaktus

Roman

„Lavinia“ von Dagmar Leupold: Wütende Frau in freiem Fall

Dagmar Leupolds böser Roman „Lavinia“.
„Lavinia“ von Dagmar Leupold: Wütende Frau in freiem Fall

Martin Walser

Die alten Männer und das Mädchen

Eine Legende von Martin Walser.
Die alten Männer und das Mädchen

Lyrik

Szilárd Borbély: Meine Poetik, falls ich eine habe

Szilárd Borbélys Lyrik.
Szilárd Borbély: Meine Poetik, falls ich eine habe
Günter Kunert: Im Labyrinth des Unausweichlichen

Lyrik

Günter Kunert: Im Labyrinth des Unausweichlichen

Letzte Gedichte von Günter Kunert bestätigen seinen Ruf als ein origineller Melancholiker, würde nicht sein Schalk immer wieder alles durchbrechen.
Günter Kunert: Im Labyrinth des Unausweichlichen

Roman

„Perwanas Abend“ von Bachtyar Ali: „Ich war immer eine friedliche Seele“, sagt Khandan

Bachtyar Ali erzählt in seinem Roman „Perwanas Abend“ von der äußeren Gewalt, die eine innere Gewalt hervorbringt.
„Perwanas Abend“ von Bachtyar Ali: „Ich war immer eine friedliche Seele“, sagt Khandan
Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk: Alles, was zu sagen ist

„Die Jakobsbücher“

Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk: Alles, was zu sagen ist

Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk beglückt mit einem großen historischen Roman für unsere Zeit.
Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk: Alles, was zu sagen ist
Literaturnobelpreise: Habe Zeit und nimm Umwege

Handke und Tokarczuk

Literaturnobelpreise: Habe Zeit und nimm Umwege

Nobelpreise für Literatur: In Stockholm halten Olga Tokarczuk und Peter Handke ihre Vorlesungen.
Literaturnobelpreise: Habe Zeit und nimm Umwege
Peter Hoeres FAZ-Porträt: Meinungsbetrieb und Mentalitätsspiegel

70 Jahre FAZ

Peter Hoeres FAZ-Porträt: Meinungsbetrieb und Mentalitätsspiegel

Die Zeitung als Sensationsorgan und Ort diskursiver Binnenspannung: Zu ihrem 70-jährigen Bestehen porträtiert Peter Hoeres die FAZ.
Peter Hoeres FAZ-Porträt: Meinungsbetrieb und Mentalitätsspiegel
Peter Handke in Stockholm: „Ich mag Literatur, keine Meinungen“

Literaturnobelpreis

Peter Handke in Stockholm: „Ich mag Literatur, keine Meinungen“

Peter Handke stellt sich vor der Übergabe des Literaturnobelpreises der internationalen Presse. Er teilt aus, als er immer wieder zu seinen Positionen zum Jugoslawien-Konflikt befragt wird. Besonders …
Peter Handke in Stockholm: „Ich mag Literatur, keine Meinungen“
Lisa McInerney: „Blutwunder“ – Und sein Vater sieht weg und geht

Irischer Krimi

Lisa McInerney: „Blutwunder“ – Und sein Vater sieht weg und geht

Lisa McInerneys „Blutwunder“, ein Roman über einen jungen Dealer in Cork.
Lisa McInerney: „Blutwunder“ – Und sein Vater sieht weg und geht
Louise Aston: Baut sich im Busen die eigene Welt!

Die emanzipierte Louise Aston

Louise Aston: Baut sich im Busen die eigene Welt!

Zur Erinnerung an die früh emanzipierte Louise Aston, ihren Mut, ihre Intelligenz und an ihren Größenwahn, der mit vielen anderen unterging in der gescheiterten deutschen Revolution von 1848.
Louise Aston: Baut sich im Busen die eigene Welt!
Eklat wegen Peter Handke und Nobelpreis: Akademiemitglied boykottiert Nobelwoche

Schweden

Eklat wegen Peter Handke und Nobelpreis: Akademiemitglied boykottiert Nobelwoche

Die Vergabe des Literaturnobelpreises an Peter Handke entzweit die schwedische Akademie. Ein langjähriges Mitglied boykottiert die Nobelwoche.
Eklat wegen Peter Handke und Nobelpreis: Akademiemitglied boykottiert Nobelwoche