Ressortarchiv: Literatur

Aras Ören zum 80.

Aras Ören: Die Leidtragenden unseres Achselzuckens

Zum 80. des Schriftstellers Aras Ören, der das Leben der nach Deutschland gekommenen Türken zu Literatur machte.
Aras Ören: Die Leidtragenden unseres Achselzuckens

Literaturhaus

Karen Köhler: Sprache hinkt dem Bewusstsein hinterher

Lesung und Live-Performance: Karen Köhler in Frankfurts Literaturhaus.
Karen Köhler: Sprache hinkt dem Bewusstsein hinterher
Michael Köhlmeier: Gespräch mit einem schöngeistigen Pferd

„Die Märchen“

Michael Köhlmeier: Gespräch mit einem schöngeistigen Pferd

Witzig, wild und wuchtig: Hausmärchen für Erwachsene von Michael Köhlmeier.
Michael Köhlmeier: Gespräch mit einem schöngeistigen Pferd

30 Jahre Mauerfall

Berliner Begegnung

Autorinnen und Autoren aus Ost und West blicken auf die Mauerstadt zurück.
Berliner Begegnung
Antje Schrupp: „Schwangerwerdenkönnen“ – Hey, Baby

Schwangerschaft und Feminismus

Antje Schrupp: „Schwangerwerdenkönnen“ – Hey, Baby

Feministinnen reden nicht gerne über Fortpflanzung. Die Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp in ihrem Buch „Schwangerwerdenkönnen“ aber schon.
Antje Schrupp: „Schwangerwerdenkönnen“ – Hey, Baby
Karl Heinz Bohrer: „Mit Dolchen sprechen“ – Jagd nach Intensität

Hass

Karl Heinz Bohrer: „Mit Dolchen sprechen“ – Jagd nach Intensität

Karl Heinz Bohrers anregendes Buch über die Rhetorik des Hasses.
Karl Heinz Bohrer: „Mit Dolchen sprechen“ – Jagd nach Intensität
Die „Unter Dreißig"-Redaktion verabschiedet sich

Adieu Buchmesse

Die „Unter Dreißig"-Redaktion verabschiedet sich

Das war's mit der Frankfurter Buchmesse 2019. Wir fahren müde, aber glücklich und voller neuer Eindrücke zurück nach Berlin. Eine kleine Kostprobe unserer Beobachtungen auf dem Weg zu unseren …
Die „Unter Dreißig"-Redaktion verabschiedet sich
Im Gespräch mit … Simone Lappert

Buchmesse Newcomer

Im Gespräch mit … Simone Lappert

Simone Lappert stellt auf der Frankfurter Buchmesse ihr Buch „Der Sprung“ vor. Der Roman, der für den Schweizer Buchpreis nominiert ist, ist beim Diogenes Verlag erschienen. Wie kam die erst …
Im Gespräch mit … Simone Lappert
Gregor Sander: Der Putz bröckelt nicht, er ist schon ab

Wende-Roman

Gregor Sander: Der Putz bröckelt nicht, er ist schon ab

Wie es später weiterging: Gregor Sanders Wende-Roman „Alles richtig gemacht“.
Gregor Sander: Der Putz bröckelt nicht, er ist schon ab
#3 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!

Lit. Challenge

#3 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!

Challenge #3: Flirten auf Norwegisch. Ein Duell mitten im regen Messegeschehen der Frankfurter Buchmesse. Alles dreht sich um das Gastland Norwegen. Let the games begin!
#3 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!
John le Carré: „Federball“ – Der aufrechte Ed

Neuer Whistleblower-Roman

John le Carré: „Federball“ – Der aufrechte Ed

John le Carré spielt elegant wie immer, diesmal ist es „Federball“: Am Dienstag erscheint sein neuer Roman.
John le Carré: „Federball“ – Der aufrechte Ed
„Japaner wissen, dass eine Person uns nicht mit ihrem Kummer bedrängen will“

Übersetzerin Ursula Gräfe

„Japaner wissen, dass eine Person uns nicht mit ihrem Kummer bedrängen will“

Ursula Gräfe über die Schwierigkeiten, eine Sprache in einer anderen begreiflich zu machen, die vielen Erklärungen in amerikanischen Übersetzungen und das Fremde, das gar nicht mehr so fremd ist.
„Japaner wissen, dass eine Person uns nicht mit ihrem Kummer bedrängen will“
Mit Weißen über Hautfarbe sprechen

Charlotte Wiedemann

Mit Weißen über Hautfarbe sprechen

Reflektiert und weiß zu sein, bedeutet heute im Idealfall oft auch zu schweigen und zuzuhören. Anderen den Raum zu überlassen, der einem früher einfach zugestanden hätte. Dennoch hat Charlotte …
Mit Weißen über Hautfarbe sprechen
Peter Handke: Der Nobelpreis ist das Schlimmste, was ihm passieren konnte

Peter Handke

Peter Handke: Der Nobelpreis ist das Schlimmste, was ihm passieren konnte

Denn seine Verharmlosung von Massenverbrechen lässt auch seine literarischen Meisterwerke anders lesen.
Peter Handke: Der Nobelpreis ist das Schlimmste, was ihm passieren konnte
Eine literarische Revolution in der südlichen Hemisphäre

Alexandre Ribeiro & Fred Di Giacomo

Eine literarische Revolution in der südlichen Hemisphäre

Nach Jahrzehnten der Eintönigkeit und der Langeweile befindet sich die brasilianische Literatur im Umbruch und erfindet sich durch unabhängige Verlage und Autoren neu. Zwei von ihnen, Alexandre …
Eine literarische Revolution in der südlichen Hemisphäre
Zum Tod von Monika Schoeller: Vom Rande her gesehen

Nachruf 

Zum Tod von Monika Schoeller: Vom Rande her gesehen

Zum Tod der Frankfurter Verlegerin und Mäzenin Monika Schoeller, die 80 Jahre alt wurde.
Zum Tod von Monika Schoeller: Vom Rande her gesehen
So sehen Sieger aus

Deutsche Cosplaymeisterschaft

So sehen Sieger aus

Auf der Buchmesse ist an der Deutschen Cosplaymeisterschaft kein Vorbeikommen – wir haben die Gewinnerinnen Sharina Kimura und Maria Dick vor ihrem Auftritt in Bad Homburg besucht, zwischen …
So sehen Sieger aus
#2 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!

Lit. Challenge

#2 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!

Challenge #2: Emotionales Lesen. Ein Duell mitten im regen Messegeschehen der Frankfurter Buchmesse. Alles dreht sich um das Gastland Norwegen. Let the games begin!
#2 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!
Wie verändert die digitale Revolution die Bücherwelt?

Buchmesse – Digitale Revolution

Wie verändert die digitale Revolution die Bücherwelt?

Die digitale Transformation verändert auch den Buchmarkt. Menschen haben weniger Zeit für Bücher, Verkäufe gehen zurück. Der in der Verlagsbranche tätige Unternehmensberater Johannes Bertelmann ist …
Wie verändert die digitale Revolution die Bücherwelt?
Perspektiven und Persönliches sezieren

Carmen Buttjer

Perspektiven und Persönliches sezieren

In Carmen Buttjers Debütroman „Levi” fasst ein Elfjähriger schwere Themen in starke Worte – und fängt so ein Lebensgefühl ein, für das er eigentlich noch viel zu jung ist. Ein Treffen mit der …
Perspektiven und Persönliches sezieren
„Wir sind alle Schauspieler, die nicht dafür bezahlt werden“

Analphabetismus

„Wir sind alle Schauspieler, die nicht dafür bezahlt werden“

7,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in ständiger Angst, weil sie nicht fließend lesen oder schreiben können. Der Alfa-Selbsthilfe Dachverband möchte Analphabet*innen Mut machen, sich Hilfe zu …
„Wir sind alle Schauspieler, die nicht dafür bezahlt werden“
Eat, shit, die

Julia Bernhard

Eat, shit, die

Julia Bernhards erstes Graphic Novel handelt von misslungener Kommunikation, Lethargie und Depression. “Wie gut, dass wir darüber geredet haben” ist im August im avant-verlag erschienen.
Eat, shit, die
Im Gespräch mit ... Charlotte von Lenthe

Buchmesse Newcomer

Im Gespräch mit... Charlotte von Lenthe

Für den Hanser Verlag lektoriert Charlotte von Lenthe als Lektoratsassistentin internationale Titel. Die Buchmesse ist einer der wichtigsten Termine für sie im Jahr, entdeckt sie hier neue Stimmen  …
Im Gespräch mit ... Charlotte von Lenthe
#1 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!

Lit. Challenge

#1 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!

Challenge #1: Das erriechst du nie! Ein Duell mitten im regen Messegeschehen der Frankfurter Buchmesse. Alles dreht sich um das Gastland Norwegen. Let the games begin!
#1 Norwegen: riechen, raten, ranmachen!
„Ich wollte auf keinen Fall als Weiße für jemanden sprechen“

Schwerpunkt Literaturübersetzung

„Ich wollte auf keinen Fall als Weiße für jemanden sprechen“

Clara Sondermann, 29 Jahre, ist seit drei Jahren freie Übersetzerin. Nun hat sie Athena Farrokhzads Debüt „Bleiweiß“ aus dem Schwedischen ins Deutsche übertragen. Auf der Frankfurter Buchmesse …
„Ich wollte auf keinen Fall als Weiße für jemanden sprechen“