Ressortarchiv: Literatur

"Mit Adorno durch die Hölle"

Heinz Bude

"Mit Adorno durch die Hölle"

Der Soziologe Heinz Bude spricht im FR-Interview über Herkunft und Mentalitätshintergrund der 68er-Generation.
"Mit Adorno durch die Hölle"
Wunderkind im 20. Jahrhundert

Erich Korngold

Wunderkind im 20. Jahrhundert

Briefe von dem und an den Komponisten Erich Wolfgang Korngold in einem klug zusammengestellten Band.
Wunderkind im 20. Jahrhundert
"Es hat sich etwas zusammengebraut"

Ina Hartwig

"Es hat sich etwas zusammengebraut"

Frankfurts Kulturdezernentin Ina Hartwig fragt in ihrem Buch: "Wer war Ingeborg Bachmann?". Ein Gespräch über eine große Dichterin, ihre Zerrissenheit, ihre Drogensucht und ihren anarchischen …
"Es hat sich etwas zusammengebraut"
Bascha Mika in Stiftungsrat berufen

Friedenspreis

Bascha Mika in Stiftungsrat berufen

Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, ist neues Mitglied im Stiftungsrat für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.
Bascha Mika in Stiftungsrat berufen

Literatur

"Feminismus hat in jedem Land ein anderes Gesicht"

Autorinnen aus neun Ländern diskutieren bei den Tagen der Litprom in Frankfurt über Literatur und Feminismus.
"Feminismus hat in jedem Land ein anderes Gesicht"
Die seltsame Geschichte von April und Ludwig

"Jahre später"

Die seltsame Geschichte von April und Ludwig

Was Jahre später geschah: Angelika Klüssendorf schreibt das Leben des "Mädchens" fort und trifft erneut den Ton.
Die seltsame Geschichte von April und Ludwig
Nur fort aus Europa!

"Felix und Felka"

Nur fort aus Europa!

Hans Joachim Schädlich wirft in seinem Roman "Felix und Felka" Schlaglichter auf das vor den Nationalsozialisten geflohene Künstlerpaar Nussbaum.
Nur fort aus Europa!
Andere Söhne werden Terroristen

Fernando Aramburus "Patria"

Andere Söhne werden Terroristen

Fernando Aramburus "Patria" erzählt vom Gift des Nationalismus.
Andere Söhne werden Terroristen
Dieses Leben, so vertraut

"Speicher 13"

Dieses Leben, so vertraut

Jon McGregors großer Roman "Speicher 13" folgt dreizehn Jahreszyklen und ist voll von vielsagenden Andeutungen.
Dieses Leben, so vertraut
Ignoranz und Unbelehrbarkeit

Eugen Gomringer

Ignoranz und Unbelehrbarkeit

Das Gedicht "avenidas" des Schriftstellers Eugen Gomringer, das seit 2011 die Südfassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin schmückt, muss weichen. Ein Kommentar.
Ignoranz und Unbelehrbarkeit
Silke Scheuermann liest in Frankfurt

Frankfurter Poetikvorlesungen

Silke Scheuermann liest in Frankfurt

Silke Scheuermann hält ihre erste Frankfurter Poetikvorlesung. Dabei spricht sie über Lyrik und die "Witterung des Unvorstellbaren" als Antrieb zum Schreiben von Gedichten.
Silke Scheuermann liest in Frankfurt
Ein langer, ruhiger Fluss voller Untiefen

Murakami Roman

Ein langer, ruhiger Fluss voller Untiefen

Der neue Roman von Haruki Murakami ist auf Deutsch verfügbar und erfüllt höchste Erwartungen.
Ein langer, ruhiger Fluss voller Untiefen
Katte und wie er die Welt sah

Historischer Roman

Katte und wie er die Welt sah

Michael Roes erzählt in „Zeithain“ von dem Leutnant, der als Freund des späteren Friedrich des Großen zu trauriger Berühmtheit gelangte.
Katte und wie er die Welt sah

Lies mich

Die messerscharfe Analyse der Laurie Penny

Die gesammelten Essays der britischen Feministin kommen ohne erhobenen Zeigefinger aus und fordern zum Widerstand heraus.
Die messerscharfe Analyse der Laurie Penny
Von der Erde, aus der wir gemacht sind

100 Jahre Böll

Von der Erde, aus der wir gemacht sind

Das Heinrich-Böll-Archiv führt in der Kölner Stadtbibliothek des Schriftstellers vielfältiges Verhältnis zur Bildenden Kunst vor.
Von der Erde, aus der wir gemacht sind
Als die CIA um deutsche Geheimdienstler warb

"Heinz Felfe entdeckt Amerika"

Als die CIA um deutsche Geheimdienstler warb

Erste Klasse in die USA: Bodo Hechelhammer, Chefhistoriker des BND, erzählt in seiner Geschichte des Doppelagenten Felfe auch von vergangenen Spionage-Zeiten.
Als die CIA um deutsche Geheimdienstler warb
Die Investoren und der Rübenacker

Krimipreis

Die Investoren und der Rübenacker

"Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens": Oliver Bottinis neuer Roman, gerade mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet, erzählt vom globalisierten Kampf um fruchtbaren Boden.
Die Investoren und der Rübenacker

„Max“

Unwiderstehlich

Markus Orths liest in der Romanfabrik aus seinem Max-Ernst-Roman - und erklärt, weshalb er mit „rauschhaftem Schreiben“ bei diesem Buch nicht weit kam.
Unwiderstehlich
Achtet die Abstände!

Essay

Achtet die Abstände!

Im Dienste des Gemeinsamen: François Julliens umstürzlerischer Essay "Es gibt keine kulturelle Identität".
Achtet die Abstände!
Das schönste Werk Gottes

Robert Fludd

Das schönste Werk Gottes

Die ganze Welt in einem Buch: Die wichtigste Enzyklopädie der Frühen Neuzeit, Robert Fludds „Geschichte beider Kosmen“, ist in einer vollständigen Ausgabe erschienen.
Das schönste Werk Gottes
Eine Familie für den Zauberer

Thomas Mann

Eine Familie für den Zauberer

Eine fabelhafte Auswahl vereinigt auf 17 CDs O-Töne von Thomas, Katia, Erika, Klaus, Golo, Monika, Michael und Elisabeth Mann.
Eine Familie für den Zauberer
Der Mann, der immun ist

Trump-Satire

Der Mann, der immun ist

Howard Jacobson hat eine Satire auf Donald Trump geschrieben, "Pussy" aber kann gegen die absurde Realität nicht gewinnen.
Der Mann, der immun ist
Kopfüber in eine unheile Welt

Lyrik

Kopfüber in eine unheile Welt

Neue, ernste Gedichtbände von Uwe Kolbe und Thomas Kunst.
Kopfüber in eine unheile Welt

Bernhard Schlink

Die Königskinder, die zueinander kommen durften

Bernhard Schlinks neuer Roman „Olga“ bewegt sich wieder durch deutsche Geschichte.
Die Königskinder, die zueinander kommen durften
Der Unterschied zwischen Freiheit und Befreiung

Hannah Arendt

Der Unterschied zwischen Freiheit und Befreiung

Denn was sonst ist Freiheit als immer wieder ein Neubeginn? Heute erscheint erstmals ein bisher unbekannter Essay der außerordentlichen Hannah Arendt.
Der Unterschied zwischen Freiheit und Befreiung