Ressortarchiv: Literatur

Die verschreckte Zwergin Europa

Nora Bossong

Die verschreckte Zwergin Europa

Nora Bossong findet in ihrem neuen Gedichtband poetische Bilder für die Dilemmata unserer Zeit.
Die verschreckte Zwergin Europa
Wo man garantiert nichts lernen kann

Enid Blyton

Wo man garantiert nichts lernen kann

Heute vor 50 Jahren starb Enid Blyton. Die maßlose Lektüre ihrer Bücher hat einen Zug ins Anarchische. Von Judith von Sternburg
Wo man garantiert nichts lernen kann
Die Wüste der bösen Ahnungen

Kriminalroman

Die Wüste der bösen Ahnungen

James Andersons atmosphärisch reicher, in Utah spielender Kriminalroman „Desert Moon“.
Die Wüste der bösen Ahnungen
"Welcher Gemeinheit Menschen fähig sind"

50. Todestag Arnold Zweig

"Welcher Gemeinheit Menschen fähig sind"

Ein Träumer zwischen den Stühlen, ein kluger Analytiker seiner Zeit, ein großer Romancier, dessen literarische Modernität nicht leicht zu entschlüsseln ist. Eine Erinnerung an den Schriftsteller …
"Welcher Gemeinheit Menschen fähig sind"
"Harry Potter" sorgt für eine stabile Lesekompetenz

Kirsten Boie

"Harry Potter" sorgt für eine stabile Lesekompetenz

Bildung ist Ländersache in Deutschland, doch die Schriftstellerin Kirsten Boie hält das Lesenlernen für eine nationale Aufgabe.
"Harry Potter" sorgt für eine stabile Lesekompetenz

A. L. Kennedy

Über die "Insel der Verrückten"

Die britische Autorin A. L. Kennedy in deutsch-englischem Gespräch in der Frankfurter Romanfabrik.
Über die "Insel der Verrückten"
Wer den Walserweg geht

Martin Walser

Wer den Walserweg geht

Kein Schriftsteller gibt sich mit dem Wünschen zufrieden. Zu Martin Walsers neu erscheinendem Notizband "Spätdienst".
Wer den Walserweg geht
"Die bornierte Ausschließlichkeit aufbrechen"

Nicolai Verlag

"Die bornierte Ausschließlichkeit aufbrechen"

Die Verlegerin Christiane zu Salm will den traditionsreichen Nicolai Verlag neu beleben. Ein Gespräch über das Problem mit dicken Wälzern und den eigenen Anspruch.
"Die bornierte Ausschließlichkeit aufbrechen"
Essayist Robert Menasse erhält Literaturpreis

Walter-Hasenclever-Preis

Essayist Robert Menasse erhält Literaturpreis

Der österreichische Schriftsteller Robert Menasse hat den mit 20.000 Euro dotierten Walter-Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen erhalten.
Essayist Robert Menasse erhält Literaturpreis

Literaturwettbewerb

Die Arche im Heimathafen

Der 26. Open Mike in Berlin zeigt gute Aussichten für die deutsche Literatur, braucht aber neue Förderer.
Die Arche im Heimathafen

Literatur

Der perfekte Liebhaber

Rachel Ingalls’ unfassbarer kleiner Roman „Mrs. Calibans Geheimnis“.
Der perfekte Liebhaber
Die Maus mit den tausend Gesichtern

Mickey Mouse wird 90

Die Maus mit den tausend Gesichtern

Mickey Mouse wird 90. Wie kaum ein Kulturprodukt der Moderne ist die Figur Teil unseres Alltags geworden.
Die Maus mit den tausend Gesichtern

Martin Suter

Wo der Videobeweis funktioniert

Der Schweizer Martin Suter legt einen rundum geglückten Allmen-Roman vor.
Wo der Videobeweis funktioniert
Es umfasst die Welt, und die Welt ist Pop

„Andy - A Factual Fairytale“

Es umfasst die Welt, und die Welt ist Pop

Der niederländische Zeichner Typex überwältigt mit der fabelhaften Comic-Biografie „Andy – A Factual Fairytale“
Es umfasst die Welt, und die Welt ist Pop
Nicht zu viel Unheil auf einmal

"Die jüdische Souffleuse"

Nicht zu viel Unheil auf einmal

Adriana Altaras? turbulenter Roman "Die jüdische Souffleuse".
Nicht zu viel Unheil auf einmal
Verräterische Herzen

Carol O'Connell, "Blind Sight"

Verräterische Herzen

„Blind Sight“: Wieder einmal lässt Carol O’Connell ihre NYPD-Eisprinzessin Mallory in New York ermitteln.
Verräterische Herzen
"Hier halte ich?s nicht aus"

Literatur

"Hier halte ich?s nicht aus"

Der bislang unbekannte Briefwechsel von Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger.
"Hier halte ich?s nicht aus"
Wo die Liebe hinfällt

Martin Walser

Wo die Liebe hinfällt

Der Schriftsteller Martin Walser schwärmt für Angela Merkel.
Wo die Liebe hinfällt
Mit wenig Worten und viel Kraft

Graphic Novel "Betty Boop"

Mit wenig Worten und viel Kraft

Véronique Cazot und Julie Rocheleau denken in einer Graphic Novel die US-Kultfigur Betty Boop ganz neu.
Mit wenig Worten und viel Kraft

Verlage

Poetisiert euch – oder lest einfach nur Bücher!

Die Stadt Berlin zeichnet erstmals drei unabhängige Verlage aus, Wagenbach erhält zum Start den Hauptpreis.
Poetisiert euch – oder lest einfach nur Bücher!

Kriminalroman

Wer gewinnt, kriegt das Gewehr

„Krumme Type, krumme Type“, ein origineller Kriminalroman von Tom Franklin, erzählt von einer Jugendfreundschaft.
Wer gewinnt, kriegt das Gewehr
"Streng und teilnahmslos führt uns das Schicksal"

Iwan Turgenjew

"Streng und teilnahmslos führt uns das Schicksal"

Vor 200 Jahren wurde der Dichter Iwan Turgenjew geboren, Kosmopolit und Westler, Nihilist und Konservativer, Melancholiker und Liebender.
"Streng und teilnahmslos führt uns das Schicksal"
Schwarze Polizisten im weißen Amerika

Krimi

Schwarze Polizisten im weißen Amerika

Thomas Mullens Kriminalroman „Darktown“ erzählt von den ersten schwarzen Polizisten im US-amerikanischen Atlanta.
Schwarze Polizisten im weißen Amerika
Wir sind eins und wir sind viele

"Süßwasser"

Wir sind eins und wir sind viele

Akwaeke Emezis autobiografischer Roman "Süßwasser" schildert auf verstörende Weise das Leben mit einem gespaltenen Ich.
Wir sind eins und wir sind viele

Neal Shusterman

Es ist endlos da unten

„Kompass ohne Norden“: Neal Shusterman findet Worte für einen Fall von Schizophrenie. Ein Jugendbuch? Offenbar auch.
Es ist endlos da unten