Ressortarchiv: Literatur

Zu zwei Ländern gehören, mindestens zu zwei

Polen / Deutschland

Zu zwei Ländern gehören, mindestens zu zwei

Das Lesebuch-Lexikon „Polnische Spuren in Deutschland“ begibt sich auf eine selten konzentriert verfolgte Fährte.
Zu zwei Ländern gehören, mindestens zu zwei
Natürlich ist der Mensch essbar

Büchnerpreis

Natürlich ist der Mensch essbar

Messbar hingegen nur bedingt. Ertragreiche und schlimme Irrungen sind Thema bei der Vergabe der Darmstädter Akademieauszeichnungen an die neue Büchnerpreisträgerin Terézia Mora, an Wolfgang Kemp und …
Natürlich ist der Mensch essbar
"Ich bin angewiesen auf Erlebtes"

Jürgen Becker

"Ich bin angewiesen auf Erlebtes"

Aufsätze, Reden, Gespräche: Das Parallelwerk des Büchnerpreisträgers Jürgen Becker in dem Sammelband "Gelegenheiten".
"Ich bin angewiesen auf Erlebtes"

„Der Zorn der Einsiedlerin“

Mit Loxosceles reclusa Mordsgeschichten spinnen

Die Französin Fred Vargas rührt wieder ihre großartige Mischung aus Polizeiroman und dunklem Märchen an.
Mit Loxosceles reclusa Mordsgeschichten spinnen
Der Himmel war von Licht gesprenkelt

Wolfgang Herrndorf

Der Himmel war von Licht gesprenkelt

„Stimmen“: Ein Bändchen mit letzten neuen Texten von Wolfgang Herrndorf, Autor von „Tschick“.
Der Himmel war von Licht gesprenkelt

Bigband

Über die Sendegebiete hinaus

Ein Buch über Geschichte und Musiker der Bigband des Hessischen Rundfunks.
Über die Sendegebiete hinaus
"Nicht die Unsterblichkeit ist erstrebenswert"

Frédéric Beigbeder

"Nicht die Unsterblichkeit ist erstrebenswert"

Der französische Schriftsteller Frédéric Beigbeder über die Angst vor dem Tod, Roboterliebe und die drohende Allmacht des Internets.
"Nicht die Unsterblichkeit ist erstrebenswert"
Die Schwestern, der Bruder, der Minister

Kamila Shamsie

Die Schwestern, der Bruder, der Minister

Kamila Shamsie erzählt in ihrem Roman "Hausbrand" nuancenreich von Liebe und Politik in Zeiten des IS-Terrors – und zugleich eine moderne Antigone-Variation.
Die Schwestern, der Bruder, der Minister
Eine Welt, die sein soll

"Sehnsucht Utopie"

Eine Welt, die sein soll

Der Kulturhistoriker Alberto Manguel illustriert mit "Sehnsucht Utopie" die Geschichte der perfekten Zukunft.
Eine Welt, die sein soll
Verschwiegene Vergangenheit

Literatur

Verschwiegene Vergangenheit

Felix Bohr analysiert in seinem Buch die Machenschaften der "Kriegsverbrecherlobby".
Verschwiegene Vergangenheit
Die tiefere Dunkelheit

Krimi

Die tiefere Dunkelheit

„Der Narr und seine Maschine“: Friedrich Ani lässt Tabor Süden noch einmal einen verlorenen Menschen finden.
Die tiefere Dunkelheit
"Unter Dreißig" sagt auf Wiedersehen

Buchmesse ? Abschied

"Unter Dreißig" sagt auf Wiedersehen

Voller Eindrücke verabschiedet sich die Redaktion von "Unter Dreißig" aus Frankfurt und macht sich auf den Rückweg nach Berlin. Bis zum nächsten Jahr!
"Unter Dreißig" sagt auf Wiedersehen
Liebesbrief an eine Maus

Buchmesse - Kinderbuch

Liebesbrief an eine Maus

Torben Kuhlmanns Buch "Edison" besticht durch liebevolle Illustrationen und lässt die Leser*innen, auf Mäusegröße geschrumpft, auf Schatzsuche gehen. Ein Buch für verwegene Träumer.
Liebesbrief an eine Maus
Der NSU-Prozess auf 2016 Seiten

Rechtsterrorismus

Der NSU-Prozess auf 2016 Seiten

Das Protokoll des NSU-Prozesses umfasst 438 Tage und ist ein ernüchterndes Dokument der verhinderten Wahrheitsfindung.
Der NSU-Prozess auf 2016 Seiten
Feminismus erzählen, nicht erklären

Buchmesse - Feminismus

Feminismus erzählen, nicht erklären

Meg Wolitzer beschreibt bei einer Begegnung auf der Frankfurter Buchmesse, was sie sich für die Zukunft der Verlagsbranche wünscht und wie real ihr Roman "Das weibliche Prinzip" ist.
Feminismus erzählen, nicht erklären
Schau mich an oder auch gerne woandershin!

Lyrik

Schau mich an oder auch gerne woandershin!

Der Band "Das Gedicht und sein Double" stellt hundert Dichter in Fotos und Versen vor
Schau mich an oder auch gerne woandershin!
Harald Martenstein langweilt auf der ARD-Bühne

Glosse zur Buchmesse

Harald Martenstein langweilt auf der ARD-Bühne

Eine riesige Menge hat sich am Messesonntag vor der ARD-Bühne versammelt, um Harald Martenstein zu sehen. Es wird applaudiert und gelacht. Aber warum? Seien wir doch mal ehrlich, der Typ ist saumäßig …
Harald Martenstein langweilt auf der ARD-Bühne
Hinter Vorhängen

Weltpuff Berlin

Hinter Vorhängen

Apropos "Weltpuff Berlin": Die sündige Großstadt wurde von Hans Ostwald vor mehr als 100 Jahren genau erforscht.
Hinter Vorhängen
"Oh, du warme Rohheit". Ein Liebesbrief an den georgischen Baumix

Buchmesse ? Gastland

"Oh, du warme Rohheit". Ein Liebesbrief an den georgischen Baumix

Das Gastland der Frankfurter Buchmesse zeichnet sich durch eine wildgewordene Schönheit der Architektur aus. Warum ich Georgien bislang noch nicht besucht habe, weiß ich nicht.
"Oh, du warme Rohheit". Ein Liebesbrief an den georgischen Baumix
Kein Platz für Helden

Graphic Novel

Kein Platz für Helden

Rabatés Alexej-Tolstoi-Adaption "Der Schwindler" illustriert die Wirren der Russischen Revolution.
Kein Platz für Helden
Schulterschluss von AfD und Identitären

Neue Rechte

Schulterschluss von AfD und Identitären

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Volker Münz gibt das Buch "Rechtes Christentum?" heraus und holt dafür die Identitäre Bewegung mit ins Boot.
Schulterschluss von AfD und Identitären
Eine Nacht, die alles verändert

Buchmesse ? Debüt

Eine Nacht, die alles verändert

Bettina Wilpert macht in "Nichts, was uns passiert" eine Vergewaltigung zum Thema. Oder war es doch einvernehmlicher Sex? In ihrem Debüt erzählt sie eine brisante Geschichte mit größtmöglicher …
Eine Nacht, die alles verändert
Von Leuten, die ihre Nase überall reinstecken

Krimi

Von Leuten, die ihre Nase überall reinstecken

Frank Heller, Thomas Raab und Gudrun Lerchbaum lassen in ihren Kriminalgeschichten und -romanen die Polizei eher außen vor.
Von Leuten, die ihre Nase überall reinstecken
Unter Dreißig - Unser Blog zur Buchmesse

Editorial #fbm18

Unter Dreißig - Unser Blog zur Buchmesse

Kulturjournalismus-Studierende der Universität der Künste Berlin sind auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs und füttern "Unter Dreißig" mit Geschichten.
Unter Dreißig - Unser Blog zur Buchmesse
Es braucht unbedingt Magie

Literatur

Es braucht unbedingt Magie

Das im Gerstenberg Verlag erschienene Buch "In einem alten Haus in Moskau" von Alexandra Litwina und Anna Desnitzkaya macht Russlands Geschichte des 20. Jahrhunderts auf charmante Weise erlebbar. Ein …
Es braucht unbedingt Magie