Ressortarchiv: Literatur

Krimi

Es drückt auf Geister und Gemüter

Historisch noir: Zwei Kriminalromane aus der gar nicht guten alten Zeit von James Lee Burke und Katherine Webb.
Es drückt auf Geister und Gemüter
"Facebook ist die moderne Form des Samisdat"

Dmitry Glukhovsky Interview

"Facebook ist die moderne Form des Samisdat"

Der Schriftsteller Dmitry Glukhovsky, bisher mit Science-Fiction erfolgreich, zieht von der Utopie in die Realität um und findet in Russland Machtmissbrauch und Korruption vor.
"Facebook ist die moderne Form des Samisdat"
Regen wir uns mal so richtig auf!

Gespräche über den Osten

Regen wir uns mal so richtig auf!

Spannendes Streitgespräch über den Osten: In dem Buch in "Wer wir sind" prallen nicht nur zwei Generationen aufeinander, sondern auch sehr unterschiedliche Perspektiven auf die Wirklichkeit.
Regen wir uns mal so richtig auf!
Der Tod steht auf einem Dorfplatz

Krimi

Der Tod steht auf einem Dorfplatz

Louise Pennys kraftvoller, sorgsam verschachtelter Roman „Hinter den drei Kiefern“.
Der Tod steht auf einem Dorfplatz
Liebe gedeiht nur unter Frauen

Georgien

Liebe gedeiht nur unter Frauen

Tamar Tandaschwili wirft einen beinharten Blick auf georgische Zustände. Denn Georgien nimmt es in Sachen Patriarchat und Homophobie mit jedem arabischen Emirat auf.
Liebe gedeiht nur unter Frauen

Deutsche Literatur

Saddam in Friesland

Gerhard Henschel setzt mit "Erfolgsroman" seine Martin-Schlosser-Chronik fort. Der Weg führt natürlich auch nach Berlin.
Saddam in Friesland
Kryptische Bilder

Fotobuch

Kryptische Bilder

Ein Fotoband zeigt Maria Sewczs ungeschmeidige Istanbul-Bilder und den Widerspruch zwischen Schönheit und Militanz, der den Alltag in dieser berühmten Stadt ausmacht.
Kryptische Bilder
Krimi über Profifußball und Homosexualität

"Im Schatten der Arena"

Krimi über Profifußball und Homosexualität

Mara Pfeiffer hat einen Krimi geschrieben, der im Umfeld des 1. FSV Mainz 05 spielt? und ein großes Tabu aufgreift: Homosexualität und Homophobie im Profifußball der Männer.
Krimi über Profifußball und Homosexualität
Auf dem Schachbrett der Literatur

Deutscher Buchpreis

Auf dem Schachbrett der Literatur

Im Schauspielhaus Frankfurt stellen sich vier der sechs Nominierten für den Deutschen Buchpreis vor.
Auf dem Schachbrett der Literatur

Verlag

Loslassen nach Anleitung

Christoph Links gibt seinen Verlag an die Aufbau-Verlagsgruppe.
Loslassen nach Anleitung
Wir Barbaren

Stephan Thome

Wir Barbaren

Stephan Thomes neues Buch ist ein gewaltiger historischer Roman.
Wir Barbaren
„Endlich ist dieser Krieg entfesselt“

Hans Scholl

„Endlich ist dieser Krieg entfesselt“

Geduldig schildert eine Biografie von Jakob Knab Hans Scholls Weg in den Widerstand.
„Endlich ist dieser Krieg entfesselt“
Mit seinem persönlichen Krokodil

Klaus Kordon

Mit seinem persönlichen Krokodil

Ein Hausbesuch bei Klaus Kordon, der heute seinen 75. Geburtstag feiert:
Mit seinem persönlichen Krokodil
Plündern, foltern, deuten

Dreißigjähriger Krieg

Plündern, foltern, deuten

Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Und es wird noch immer gestritten, was damals eigentlich passiert ist.
Plündern, foltern, deuten
Eine eher untypische Erscheinung

"Der tragische Kanzler"

Eine eher untypische Erscheinung

Peter Reichel schreibt über den SPD-Politiker Hermann Müller und zugleich über die Tragödie der Weimarer Republik.
Eine eher untypische Erscheinung

Textland-Festival

Das menschliche Individuum befreien

Beim Textland-Festival in Frankfurt präsentieren und reflektieren Autoren ihr multikulturell geformtes Werk.
Das menschliche Individuum befreien

Über Literatur schreiben

Zehn Thesen für den alten Fritzen

Benutzt Gottfried Benn zu viele Fremdwörter? Zum Stand und zum Umgang mit der Gegenwartsliteratur.
Zehn Thesen für den alten Fritzen
Alban im Großen Krieg

Hélène Gestern

Alban im Großen Krieg

Hélène Gesterns ausschweifender, aber fesselnder Roman "Der Duft des Waldes".
Alban im Großen Krieg

Textland-Festival Frankfurt

Das menschliche Individuum befreien

Beim Textland-Festival in Frankfurt präsentieren und reflektieren Autoren ihr multikulturell geformtes Werk.
Das menschliche Individuum befreien
Elly ist weg

Debütroman

Elly ist weg

Maike Wetzel erzählt umfassend und doch ökonomisch von einer Familienkatastrophe.
Elly ist weg
Die Nacht ohne hinnehmbares Ende

Roman

Die Nacht ohne hinnehmbares Ende

Nino Haratischwilis überkonstruierter, im Kern allerdings bitter wahrer Roman "Die Katze und der General".
Die Nacht ohne hinnehmbares Ende
"Schreiben macht wach"

"Schreiben macht wach"

Der Schauspieler und nun auch Romanautor Burghart Klaußner über Literatur und über die Frage, wie Kunst und Kultur die Zivilgesellschaft retten können.
"Schreiben macht wach"

Buchpreis

Der opferreichste aller Bürgerkriege

Stephan Thome liest in der Romanfabrik aus seinem nagelneuen Roman „Gott der Barbaren“, der auch auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis steht.
Der opferreichste aller Bürgerkriege

Kriminalroman

Gauner mit Nerven wie Bindfädchen

Mercedes Rosendes fabelhaft dichter und schneller Montevideo-Krimi „Krokodilstränen“.
Gauner mit Nerven wie Bindfädchen
Immer internationaler

Programn

Immer internationaler

19 afrikanische Länder sind dabei, außerdem zum ersten Mal auch Kuba. Was sonst noch neu auf der Messe ist, lesen Sie hier.
Immer internationaler