Ressortarchiv: Literatur

"Schaut auf diese Stadt"

DDR und BRD

"Schaut auf diese Stadt"

1949 ist das Jahr der Gründung der beiden deutschen Teilstaaten - zugleich ein "langes Jahr". Setzte es doch bereits Monate zuvor ein, wie Episoden aus dem September 1948 belegen.
"Schaut auf diese Stadt"
Selbstgerechtigkeit statt Kunst

Alice-Salomon-Hochschule

Selbstgerechtigkeit statt Kunst

Gomringers "Avenidas" schmückt nicht mehr die Hochschulfassade: Die neuen Verse an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin sollen alle fünf Jahre ausgetauscht werden.
Selbstgerechtigkeit statt Kunst
"Das Leben als Leidenschaft"

Brecht-Biografie

"Das Leben als Leidenschaft"

Stephen Parker legt eine monumentale und faire Brecht-Biografie vor.
"Das Leben als Leidenschaft"
"Grabgeläute des Glückes"

Friedrich Lehne

"Grabgeläute des Glückes"

Der Dichter und Journalist Friedrich Lehne war eine der zentralen Figuren der Mainzer Republik. Erinnerung an einen Demokraten und deutsch-französischen Grenzgänger.
"Grabgeläute des Glückes"
„Mit ganzer Leidenschaft“

Kunst

„Mit ganzer Leidenschaft“

Der Japaner Isaku Yanaihara erzählt von seinen endlosen Sitzungen mit Alberto Giacometti. Ein faszinierender Bericht.
„Mit ganzer Leidenschaft“

Deutscher Buchpreis 2018

„Blöder Autobiografie-Kram“

Bei der „Blind Date“-Lesung mit Angelika Klüssendorf in Frankfurt.
„Blöder Autobiografie-Kram“
Der Sinn des Lebens

„Rückkehr nach Samthar“

Der Sinn des Lebens

Anna Katharina Fröhlich schickt eine höchst individuelle Heldin auf eine Reise nach Indien.
Der Sinn des Lebens
Die Geburtsstunde von Al-Kaida

Raja Alems "Sarab"

Die Geburtsstunde von Al-Kaida

Raja Alem führt in ihrem Roman "Sarab" ins Saudi-Arabien des Jahres 1979. Damalige Ereignisse sollen die Wurzeln der Al-Kaida-Bewegung sein.
Die Geburtsstunde von Al-Kaida
"Ich fühl?s, wir werden niemals Freunde"

Charlotte-von-Stein-Ausstellung

"Ich fühl?s, wir werden niemals Freunde"

Eine Charlotte-von-Stein-Ausstellung in Frankfurt zu Goethes 269. Geburtstag.
"Ich fühl?s, wir werden niemals Freunde"
Der Taugenichts im Gedankendienst

Thomas Mann

Der Taugenichts im Gedankendienst

Vor einhundert Jahren erschienen Thomas Manns "Betrachtungen eines Unpolitischen", sein gescheiterter Versuch, sich als Deutscher und nur als Deutscher zu stilisieren.
Der Taugenichts im Gedankendienst
Landkärtchens liebster Aufenthalt

Exkursionen in die Tierwelt

Landkärtchens liebster Aufenthalt

Liebe und Kindheitserinnerungen, Forschergeist und Abschweifung, Landwirtschaft und Kino? wozu Tiere in Büchern gut sein können, und was Tierbücher vom Menschen erzählen.
Landkärtchens liebster Aufenthalt
Die Gunst eines gewissen Schweigens

"Schlafende Erinnerungen"

Die Gunst eines gewissen Schweigens

Wie man Träume dirigiert: In seinem neuen Roman "Schlafende Erinnerungen" erzählt Nobelpreisträger Patrick Modiano wieder eine merkwürdige, aufregende Geschichte von früher.
Die Gunst eines gewissen Schweigens
Glücklich und gelungen alt werden

Literatur

Glücklich und gelungen alt werden

Otfried Höffe legt mit der "Hohen Kunst des Alterns" eine kleine Philosophie des guten Lebens vor.
Glücklich und gelungen alt werden
Im Haus des Menschenhändlers

"Ein unvergänglicher Sommer"

Im Haus des Menschenhändlers

In ihrem neuen Roman flicht Isabel Allende lange Zöpfe, ohne wirklich ins Erzählen zu kommen.
Im Haus des Menschenhändlers
Man nimmt es hin wie eine Burgerwerbung

"Bungalow"

Man nimmt es hin wie eine Burgerwerbung

Helene Hegemanns "Bungalow" ist ein heftiger Unterhaltungsroman über das, was wir schon wissen und kennen.
Man nimmt es hin wie eine Burgerwerbung
Den ganzen Kommunismus im Detail

Russische Literatur

Den ganzen Kommunismus im Detail

Ein Meisterwerk der verlorenen Utopie: Andrej Platonows Roman „Tschewengur“.
Den ganzen Kommunismus im Detail
Er ist doch nicht abergläubisch

Krimi

Er ist doch nicht abergläubisch

„Der Privatsekretär“, ein raffinierter politischer Thriller von Claudia Piñeiro.
Er ist doch nicht abergläubisch
Dieses Gefühl der Vergeblichkeit

Dieses Gefühl der Vergeblichkeit

Irene Moessinger, Hausbesetzerin, Tempodrom-Gründerin, hat ihre Autobiografie veröffentlicht.
Dieses Gefühl der Vergeblichkeit

Amerikanische Literatur

Was für eine grauenhafte Tapete

Eine Neuübersetzung erinnert an Charlotte Perkins Gilman und ihre psychologisch überzeugende Schauererzählung "Die gelbe Tapete".
Was für eine grauenhafte Tapete
Der Untergang des Abendlandes

Oswald Spengler

Der Untergang des Abendlandes

Vor einhundert Jahren erschien der erste Band von Oswald Spenglers spektakulärem Bestseller. Eine Erinnerung an den nationalistisch-konservativen Revolutionär, der in Mussolini das Ideal sah.
Der Untergang des Abendlandes

Schreibschule

Listige Hausapotheke

Andreas Thalmayr will „ewige Anfänger“ das Schreiben lehren - ohne jede stupide Anleitung.
Listige Hausapotheke
Europas neue Sklaven

"Bittere Orangen"

Europas neue Sklaven

Der Ethnologe Gilles Reckinger hat die Zitrusfruchtplantagen Süditaliens bereist und beschreibt in "Bittere Orangen" das Elend afrikanischer Erntehelfer.
Europas neue Sklaven
Eine Hecke legen, eine Motte fangen

Literatur

Eine Hecke legen, eine Motte fangen

Roger Deakins originelle und gründliche Spaziergänge durch "Wilde Wälder".
Eine Hecke legen, eine Motte fangen
Demokratien werden von ihren Eliten zerstört

Gesellschaft

Demokratien werden von ihren Eliten zerstört

Die wahre Parallelgesellschaft bilden die Topmanager: Mit ungeheurer Ignoranz tragen sie die Demokratie zu Grabe. Damit seien sie die wirkliche Gefahr für Deutschland, sagt Michael Hartmann.
Demokratien werden von ihren Eliten zerstört
Sie liefert sich aus

Herta Müller

Sie liefert sich aus

Die Schriftstellerin Herta Müller, die bei Lesungen gerne mal im Publikum sitzt, wird am heutigen Freitag 65 Jahre alt.
Sie liefert sich aus