Ressortarchiv: Literatur

Liebe, die fehlt

Biografie

Liebe, die fehlt

„Im Kreis treibt die Zeit“: Sigrid Damm, die große Schriftstellerbiografin, erforscht das Leben ihres Vaters.
Liebe, die fehlt
Wer kontrolliert die Controller?

"Lettre International"

Wer kontrolliert die Controller?

Die Zeitschrift "Lettre International" ist dreißig Jahre alt geworden. Ein kleiner Hinweis auf fünf der einunddreißig Texte in der prächtigen Jubiläumsausgabe.
Wer kontrolliert die Controller?

Literaturfestival

Existenzielles Versteckspiel

Christophe Boltanski und Josef Winkler bei Literaturm in Frankfurt.
Existenzielles Versteckspiel

Literaturm

Er ist auch ein anderer und fährt U-Bahn

Marcel Beyer, Francis Nenik, Hasso Grabner, Anthony McCarten und Jack Kerouac beim Festival Literaturm.
Er ist auch ein anderer und fährt U-Bahn
"Die Dummheit  des Arguments Panzer"

68er-Bewegung

"Die Dummheit des Arguments Panzer"

Heinrich Böll geriet in der Bundesrepublik der 60er-Jahre immer stärker in die Kritik. Seine Notizen zum russischen Einmarsch in Prag 1968.
"Die Dummheit des Arguments Panzer"

Literaturm

Wer spricht da? Wer ist denn da?

Felicitas Hoppe und das Ensemble Modern eröffnen mit einer flirrenden Performance das Frankfurter Festival Literaturm.
Wer spricht da? Wer ist denn da?
Was genau ist nun das Lebensglück?

Angelika Reitzer

Was genau ist nun das Lebensglück?

Angelika Reitzers sorgsamer Liebes- und Familienroman "Obwohl es kalt ist draußen".
Was genau ist nun das Lebensglück?
Der Krieg ist ein Hauptwort

"Der Gott des Sommers"

Der Krieg ist ein Hauptwort

Ralf Rothmanns "Der Gott des Sommers" erzählt erneut erschütternd über die letzten Kriegswochen 1945.
Der Krieg ist ein Hauptwort
"Großer Mann mit großen Fehlern"

Uwe Wittstock

"Großer Mann mit großen Fehlern"

Der Autor und Literaturkritiker Uwe Wittstock über die Barttracht der Revolutionäre, eine pathetische Aktion, eine Reihe von Missverständnissen und sein Buch "Karl Marx beim Barbier".
"Großer Mann mit großen Fehlern"
Heute liberal, gestern KGB, vorgestern Imperialist

"Rotes Licht"

Heute liberal, gestern KGB, vorgestern Imperialist

Maxim Kantors schier unüberschaubarer Roman "Rotes Licht" beleuchtet die russische Geschichte eines ganzen Jahrhunderts.Achten Sie auf die Zahl Drei! Ein Orientierungsversuch.
Heute liberal, gestern KGB, vorgestern Imperialist