Ressortarchiv: Literatur

Peter Handke

An solchen Tagen pflanzt er Kopfsalat

Peter Handke stellt bei Suhrkamp am Nikolassee den sorbischen Dichter Kito Lorenc vor.
An solchen Tagen pflanzt er Kopfsalat
Die Federn des Wiedehopfs

Michal Ksiazek

Die Federn des Wiedehopfs

Michal Ksiazek folgt der „Straße 816“ und entdeckt Schönheit und Schrecken einer Grenzregion.
Die Federn des Wiedehopfs
Ewige Gegenwart

„Pfaffs Hof“

Ewige Gegenwart

Hiltrud Leenders erzählt von den sechziger Jahren, wie sie noch nie beschrieben wurden.
Ewige Gegenwart
Nietzsche gab es immer wieder

Atheismus

Nietzsche gab es immer wieder

Es wird viel über Religion geredet. Aber auch der Atheismus hat eine lange Tradition. Nicht Gott hat die Menschen, sondern die Menschen haben die Götter geschaffen.
Nietzsche gab es immer wieder
Die Erschaffung des Fremden

Toni Morrison

Die Erschaffung des Fremden

Denkanstöße von Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison in "Die Herkunft der Anderen". Es sind unaufgeregte Sätze über die Aus- und Abgrenzung der vermeintlich Anderen.
Die Erschaffung des Fremden

DDR

Verdichtung und moralischer Befund

Franz Fühmann über Gottfried Benn: Ein Vortrag aus überschäumender Belesenheit liegt nun gedruckt vor.
Verdichtung und moralischer Befund
Was die Toten zu sagen haben

Robert Seethaler

Was die Toten zu sagen haben

Auch Robert Seethaler begibt sich in seinem Roman „Das Feld“ auf einen Friedhof, auf dem höchst lebendig erzählt wird.
Was die Toten zu sagen haben
Fußball ist unser Streben, Fußballbücher sind unser Leben

WM-Bücher

Fußball ist unser Streben, Fußballbücher sind unser Leben

Es gibt Gründe, dass in diesen Tagen die ruhelose Beschäftigung mit dem runden Leder darniederliegt. Also muss sich der Fan nach Alternativen umsehen.
Fußball ist unser Streben, Fußballbücher sind unser Leben

Italien

Einem sensiblen Kamuffel das Saufen abgewöhnen

Giorgio Scerbanencos ungewöhnliche, realitätsnahe Kriminalromane aus den sechziger Jahren erscheinen jetzt neu.
Einem sensiblen Kamuffel das Saufen abgewöhnen

Adorno

Politischer Abschied vom Malocher

In der Frankfurter Adorno-Vorlesung spricht Historiker Lutz Raphael über die europäische Deindustrialisierung.
Politischer Abschied vom Malocher
Wo selbst der Spaß fürchterlich ist

Thriller

Wo selbst der Spaß fürchterlich ist

Die Hölle in Aberdeen, das Grauen auf den Hebriden: Dunkle Thriller von Peter May und Christopher Brookmyre.
Wo selbst der Spaß fürchterlich ist
Als letzter geht der Wind hindurch

Lyrik

Als letzter geht der Wind hindurch

Das eigene Schattenreich in schattenloser Abgeklärtheit: Neue Gedichte von Günter Kunert.
Als letzter geht der Wind hindurch
Alles könnte auch ein großer Spaß sein

Biografie

Alles könnte auch ein großer Spaß sein

Joachim Campe erinnert anlässlich des 150. Todestags von Gioachino Rossini an Leben, Werk und Widersprüche.
Alles könnte auch ein großer Spaß sein
Die Welt wird so nicht zu retten sein

Karibik

Die Welt wird so nicht zu retten sein

„Tentakel“, ein verrückter, dunkler Roman der dominikanischen Musikerin und Autorin Rita Indiana.
Die Welt wird so nicht zu retten sein
Die alten Wörter, die scharfen Wörter

Schottische Literatur

Die alten Wörter, die scharfen Wörter

„Lied vom Abendrot“: Esther Kinskys großartige Übersetzung eines wunderbaren Romans von Lewis Grassic Gibbon.
Die alten Wörter, die scharfen Wörter
"Wenn ein Mensch Stück für Stück verschwindet"

Linn Ullmann

"Wenn ein Mensch Stück für Stück verschwindet"

Der Roman "Die Unruhigen" von Linn Ullmann ist eine Elegie über das Leben und das Sterben. Ingmar Bergman und Liv Ullmann kommen in dem Buch nicht vor, dagegen Vater und Mutter.
"Wenn ein Mensch Stück für Stück verschwindet"

Joyce Carol Oates

Hier spricht Elihu Hoopes, der gestorben ist

Joyce Carol Oates, die am 16. Juni 80 Jahre alt wird, erzählt von einem Mann, der nach 70 Sekunden alles wieder vergisst.
Hier spricht Elihu Hoopes, der gestorben ist
Deutsches Fieber

Samuel Beckett

Deutsches Fieber

Das Marbacher Literatur-Archiv dokumentiert Samuel Becketts Abenteuer zwischen Kassel und Berlin.
Deutsches Fieber
Der große Entzauberer

Dieter Wellershoff

Der große Entzauberer

Zum Tod des Schriftstellers Dieter Wellershoff, der Literatur stets als Probebühne des Lebens begriff.
Der große Entzauberer

Tiergeschichten

Dann waren das drei beleidigte Esel

39 wahre Geschichten von Tieren und Menschen, von Jürgen Teipel ganz aus der Nähe erzählt.
Dann waren das drei beleidigte Esel

Ilias

Die Erde, das Meer und der Himmel

Zu Kurt Steinmanns Neuübersetzung von Homers „Ilias“.
Die Erde, das Meer und der Himmel
Die Glückliche

Judith Kerr

Die Glückliche

Judith Kerr wird 95 Jahre alt und hat - unter anderem mit "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" - weltbewegende Bücher für Kinder geschrieben. Nun erzählt sie ihr Leben.
Die Glückliche
Warum ist sie weggegangen, warum?

Literatur

Warum ist sie weggegangen, warum?

"Ein schönes Paar": Gert Loschütz erzählt diskret und doch ganz schonungslos die Geschichte einer Trennung.
Warum ist sie weggegangen, warum?

Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Friedenspreis des Buchhandels für Aleida und Jan Assmann

Das Wissenschaftler-Ehepaar Aleida und Jan Assmann erhält den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Der Preis gehört zu den bedeutendsten Kulturauszeichnungen des Landes.
Friedenspreis des Buchhandels für Aleida und Jan Assmann
"War das jetzt rassistisch?"

Brit Bennett

"War das jetzt rassistisch?"

Und darf man darüber sprechen? Eine Begegnung mit der jungen US-Autorin Brit Bennett, deren Debütroman "Die Mütter" jetzt auf Deutsch erschienen ist.
"War das jetzt rassistisch?"