Ressortarchiv: Literatur

Schreiben am offenen Herzen

Brasilien

Schreiben am offenen Herzen

"So enden wir": Der neue Roman von Daniel Galera ist aufregend dicht an der Wirklichkeit.
Schreiben am offenen Herzen

Afrikanische Literatur

Kein Monopol auf eine Weltsicht

Preisgekrönte Gäste und anregende Debatten beim afrikanischen Literaturfestival in Berlin.
Kein Monopol auf eine Weltsicht
Kulbakomania

Moische Kulbak

Kulbakomania

Über die unheimliche Wiederauferstehung des jiddischsprachigen Schriftstellers Moische Kulbak.
Kulbakomania
Von Wissenden und Nicht-Wissenden

"Keitumer Gespräche"

Von Wissenden und Nicht-Wissenden

Bazon Brock stellt in Berlin mit Verve Gisela Stelly-Augsteins „Keitumer Gespräche“ vor.
Von Wissenden und Nicht-Wissenden
Rechenmaschinen an den Toren zur Hölle

"Die Tagesordnung"

Rechenmaschinen an den Toren zur Hölle

Der französische Schriftsteller Éric Vuillard macht Geschichte auf seine Weise plastisch: Jetzt in dem mit dem Goncourt-Preis ausgezeichneten Buch "Tagesordnung", das Schlüsselszenen zum Aufstieg …
Rechenmaschinen an den Toren zur Hölle
Das Kleine unterm hohen Himmel

Natur

Das Kleine unterm hohen Himmel

„Ein Stück Land“, John Lewis-Stempels wache und detailreiche Beobachtungen zu britischer Flora und Fauna.
Das Kleine unterm hohen Himmel

„Désirée“-Autorin

Das schwarze Tier Krieg

Annemarie Selinkos Unterhaltungs- und Exilroman „Heute heiratet mein Mann“ in einer einordnenden Edition.
Das schwarze Tier Krieg
Der Dichter lächelt

100 Jahre Böll

Der Dichter lächelt

Eine Feierstunde für den Schriftsteller Heinrich Böll in der Bonner Villa Hammerschmidt.
Der Dichter lächelt
"Trump ist eindeutig gefährlich"

Frank Schätzing: "Die Tyrannei des Schmetterlings"

"Trump ist eindeutig gefährlich"

Der Schriftsteller Frank Schätzing spricht im Interview über Künstliche Intelligenz, seine Vorliebe für die Desaster-Variante und seinen neuen Roman, der am Dienstag erscheint.
"Trump ist eindeutig gefährlich"
"Ich habe meinen Sohn im Koffer gelassen"

Celeste Ng

"Ich habe meinen Sohn im Koffer gelassen"

Die amerikanische Schriftstellerin Celeste Ng über Mütter, Donald Trumps Familienpolitik und eine wirkungsvolle Methode, Online-Trolle zum Schweigen zu bringen.
"Ich habe meinen Sohn im Koffer gelassen"
Ein Vorhang aus heißem Zorn

Lizzie Borden

Ein Vorhang aus heißem Zorn

„Seht, was ich getan habe“, Sarah Schmidts Roman über die berühmte Axtmörderin Lizzie Borden.
Ein Vorhang aus heißem Zorn

Welttag des Buches

"Es ist eine Katastrophe"

Zum Welttag des Buches am 23. April erinnern wir an verschollene Bücherwelten: Literaturhistoriker Klaus Garber über den wenig aufgearbeiteten Untergang deutscher Bibliotheken im Zweiten Weltkrieg
"Es ist eine Katastrophe"
"Sie sehen so arisch aus"

Ulrich Alexander Boschwitz? Roman "Der Reisende"

"Sie sehen so arisch aus"

Endlich zu entdecken: Ulrich Alexander Boschwitz erzählt 1939 die beklemmende Geschichte eines deutschen Juden auf der Flucht.
"Sie sehen so arisch aus"
Aug? in Aug? mit Büchermachern

Regionale Buchmessen

Aug? in Aug? mit Büchermachern

Auf den regionalen Buchmessen finden kleine Verlage ein immer interessanteres Forum.
Aug? in Aug? mit Büchermachern

Josephs-Ausgabe

Zwei glückliche Menschen

Dieter Borchmeyer und Jan Assmann stellen ihre Josephs-Ausgabe vor.
Zwei glückliche Menschen
Zwei Denker im Wettstreit

Philosophie "Zeit der Zauberer"

Zwei Denker im Wettstreit

Wolfram Eilenbergers hat eine höchst lesenswerte Geschichte der Philosophie zwischen 1919 und 1929 geschrieben.
Zwei Denker im Wettstreit
Falsche Hochzeit mit echter Braut

Japan

Falsche Hochzeit mit echter Braut

Vom Leben träumen, das es nicht gibt: Milena Michiko Fla?ars Roman "Herr Kato spielt Familie".
Falsche Hochzeit mit echter Braut
Ein pragmatischer Idealist

Dieter Lattmann

Ein pragmatischer Idealist

Zum Tod des Schriftstellers und Politikers Dieter Lattmann.
Ein pragmatischer Idealist
Ständig ist alles im nächsten Moment vorbei

Literatur

Ständig ist alles im nächsten Moment vorbei

"Als ob man sich auf hoher See befände": Die in Wien lebende Autorin Yara Lee bezirzt mit einer possierlichen Odyssee.
Ständig ist alles im nächsten Moment vorbei
Die Unsicherheit aushalten

Schauspiel Frankfurt

Die Unsicherheit aushalten

Ferdinand von Schirach spricht und liest vor ausverkauftem Haus.
Die Unsicherheit aushalten
"Gott verzeih mir die Sünde ? aber ich kann wirklich schreiben"

Werk von Irmgard Keun

"Gott verzeih mir die Sünde? aber ich kann wirklich schreiben"

Eine vorzügliche Ausgabe gibt erneut die Gelegenheit, das Werk von Irmgard Keun zu entdecken.
"Gott verzeih mir die Sünde ? aber ich kann wirklich schreiben"
"Mich schmerzt der Niedergang der SPD"

Bernhard Schlink

"Mich schmerzt der Niedergang der SPD"

Der Jurist und Schriftsteller Bernhard Schlink bewegt sich in zwei Welten. Ein Gespräch über die Schönheit von Rechtsschriften, die Rolle des Autors in der Gesellschaft und seinen Roman "Olga".
"Mich schmerzt der Niedergang der SPD"
Vom Glück, ein Rädchen zu sein

Japan

Vom Glück, ein Rädchen zu sein

Sayaka Murata macht in ihrem Roman „Die Ladenhüterin“ eine absurde Geschichte begreiflich.
Vom Glück, ein Rädchen zu sein
Ein ausgekungeltes Frauenopfer

Literaturnobelpreis-Komitee

Ein ausgekungeltes Frauenopfer

Das Komitee für den Literaturnobelpreis zerlegt sich endgültig, indem ausgerechnet zwei Frauen gehen müssen.
Ein ausgekungeltes Frauenopfer

Deutsch-Israelische Literaturtage

Zu blaue Augen

"Was ist gerecht?" lautet die Frage auf den Deutsch-Israelischen Literaturtagen in Berlin.
Zu blaue Augen