Ressortarchiv: Literatur

Hasen züchten wie ein Deutscher

Miljenko Jergovic

Hasen züchten wie ein Deutscher

Meister des Erzählfachs: Die Leser der "unerhörten Geschichte" von Miljenko Jergovics Familie stehen seinem Onkel nach zwei, drei Sätzen näher als ihrem eigenen.
Hasen züchten wie ein Deutscher
Willige Vollstrecker in Europa

Holocaust

Willige Vollstrecker in Europa

Christian Gerlachs Geschichte der Vernichtung der europäischen Juden weist der zeitgeschichtlichen Forschung neue Perspektiven.
Willige Vollstrecker in Europa
Sie schaut so unnahbar

Jörg-Uwe Albig

Sie schaut so unnahbar

In Jörg-Uwe Albigs Novelle "Eine Liebe in der Steppe" begehrt ein Paläontologe eine Kirche.
Sie schaut so unnahbar
"Auch Gegner Amerikas konsumieren seine Kultur"

Viet Thanh Nguyen

"Auch Gegner Amerikas konsumieren seine Kultur"

Pulitzerpreisträger Viet Thanh Nguyen spricht im Interview über seinen neuen Roman, den Film "Apokalypse Now", über Flüchtlinge und Donald Trump.
"Auch Gegner Amerikas konsumieren seine Kultur"
Er holte die Welt in die deutsche Sprache

Egon Ammann

Er holte die Welt in die deutsche Sprache

Der Schweizer Verleger Egon Ammann ist im Alter von 75 Jahren gestorben.
Er holte die Welt in die deutsche Sprache
Eine gefährliche Zusammenarbeit

Erzählung

Eine gefährliche Zusammenarbeit

Linda Boström Knausgårds kleine, dichte, verschwiegene Erzählung "Willkommen in Amerika".
Eine gefährliche Zusammenarbeit
Das falsche Drehbuch

Emmanuel Carrère

Das falsche Drehbuch

Emmanuel Carrères „Russischer Roman“ ist eine subtile Ode an das Scheitern aller Pläne.
Das falsche Drehbuch
Der Krieg macht alle zu Feiglingen

Erzählung

Der Krieg macht alle zu Feiglingen

Paulus Hochgatterer erzählt in einem schmalen, aber beeindruckenden Buch von den letzten Kriegstagen auf einem Hof in Niederösterreich.
Der Krieg macht alle zu Feiglingen
Als Hybridautorin Nischen finden

Ivonne Keller

Als Hybridautorin Nischen finden

Ivonne Keller ist mit Selfpublishing und "Inselromanen" erfolgreich. Mittlerweile kann sie vom Schreiben leben.
Als Hybridautorin Nischen finden
Rückfällig mit Roy

Lynne Sharon Schwartz

Rückfällig mit Roy

"Alles bleibt in der Familie", ein vergnüglicher, federleichter New-York-Roman von Lynne Sharon Schwartz.
Rückfällig mit Roy

Rachel Kushner

Im Feldbett mit Fidel

In ihrem Roman "Telex aus Kuba" erzählt Rachel Kushner von den Jahren vor der Revolution.
Im Feldbett mit Fidel
Arundhati Roys neuer Roman

"Das Ministerium des Äußersten Glücks"

Arundhati Roys neuer Roman

Zwanzig Jahre nach "Der Gott der kleinen Dinge" hat Arundhati Roy wieder einen neuen, lebensvollen Roman geschrieben.
Arundhati Roys neuer Roman

Mareike Krügel: "Sieh mich an"

Vom Leben als Mutter

Und wenn man sich Lichtjahre entfernt von den Jugendträumen? Mareike Krügel erzählt in ihrem neuen Roman ohne Rücksichten von einem Leben als Mutter.
Vom Leben als Mutter
Kleine Schweine, große Helden

Kinderbücher

Kleine Schweine, große Helden

Drei Kinderbücher erzählen von tatsächlichen, aber auch von Reisen im Kopf.
Kleine Schweine, große Helden
Es ist nicht nur ein Gott

Judentum und Christentum

Es ist nicht nur ein Gott

Muss die Religionsgeschichte umgeschrieben werden? Eine wegweisende Debatte über das antike Judentum und das Verhältnis zum Christentum.
Es ist nicht nur ein Gott
Lenin, Goethe und Pfefferminzbonbons

Gedenkstätte Buchenwald

Lenin, Goethe und Pfefferminzbonbons

Vor dem Verschwinden gerettet: Die Gedenkstätte Buchenwald präsentiert das Arbeitszimmer von Louis Fürnberg.
Lenin, Goethe und Pfefferminzbonbons
"Ich wurde aus meinem Haus und aus meiner Sprache vertrieben"

Türkei

"Ich wurde aus meinem Haus und aus meiner Sprache vertrieben"

Die kurdische Schriftstellerin Yildiz Çakar im FR-Interview über die Entwicklung in der Türkei, das Leben im Exil und ihren hier entstehenden neuen Roman.
"Ich wurde aus meinem Haus und aus meiner Sprache vertrieben"

Philosophie

Was Leben heißt

Die junge Zeitschrift „Orient und Okzident“ befasst sich in ihrer zweiten Ausgabe mit der Seele.
Was Leben heißt
Anschreiben gegen die Schuld

Lobo Antunes

Anschreiben gegen die Schuld

"Ich gehe wie ein Haus in Flammen": Der Portugiese António Lobo Antunes legt seinen 28. Roman vor.
Anschreiben gegen die Schuld
Die Verschlankung der Literatur

Kataloge

Die Verschlankung der Literatur

Die Autorenfotos zur kommenden Frankfurter Buchmesse verstören. Wie konnten wir übersehen, dass auf einmal alle so dünn und alert sind?
Die Verschlankung der Literatur
Wir Chamäleons

"Wir Strebemigranten"

Wir Chamäleons

Die Journalistin und Autorin Emilia Smechowski blickt schnörkellos auf Anpassungsdruck und Alltag in der postindustriellen Globalisierungs-Normalität.
Wir Chamäleons
Wenn man stillhielt und nicht viel brauchte

Roman über Uniturm

Wenn man stillhielt und nicht viel brauchte

Nina Bußmann befasst sich in ihrem zweiten Roman virtuos mit großen und kleinen tektonischen Verschiebungen.
Wenn man stillhielt und nicht viel brauchte
Zum Schauen oder zum Essen

Garten

Zum Schauen oder zum Essen

Der Band "Die Philosophie des Gärtnerns" reflektiert unseren Umgang mit Natur und Nutzen.
Zum Schauen oder zum Essen
Das milde gestimmte "Gewissen der Nation"

Günter Grass

Das milde gestimmte "Gewissen der Nation"

"In letzter Zeit - Ein Gespräch im Herbst", so der Titel eines Gesprächsbandes. Es zeigt einen milden Günter Grass im Dialog mit Heinrich Detering.
Das milde gestimmte "Gewissen der Nation"
Dem Dünkel ein Ende

Philosophie

Dem Dünkel ein Ende

Hervorragende Hilfen: Der „Grundriss Wissenschaftsphilosophie“ als Einführung in das Denken der Gegenwart.
Dem Dünkel ein Ende