Ressortarchiv: Literatur

Ror Wolf

Und wo ist der Büchnerpreis?

Eine kleine, aber entschiedene Geburtstagsfeier für Ror Wolf bei den Frankfurter Lyriktagen im Museum Angewandte Kunst.
Und wo ist der Büchnerpreis?
In jedem Satz eine Welt

Cees Nooteboom

In jedem Satz eine Welt

Der 10. Band der Werkausgabe des zeitreisenden Erzählers Cees Nooteboom liegt vor.
In jedem Satz eine Welt
Er ist da. Einfach da

Franz Kafka

Er ist da. Einfach da

Kafkas ausgebreitetes "Prozess"-Manuskript zeigt einen souveränen Autor. Oder einen, der ungern gegenliest.
Er ist da. Einfach da
Im Land der Nylonhemden

Das türkische Berlin

Im Land der Nylonhemden

Eine Heimatkunde: Das Lesebuch „Wir neuen Europäer“ von Aras Ören führt an den Beginn des türkischen Berlins.
Im Land der Nylonhemden

Frankfurter Lyriktage

Heimat, dieser Lückentext

Das „Jahrbuch der Lyrik“ zeigt bei der Vorstellung im Hessischen Literaturforum eine erhebliche Vielfalt.
Heimat, dieser Lückentext
Mit dem Schrecklichsten ist zu rechnen

Ror Wolf

Mit dem Schrecklichsten ist zu rechnen

Zum 85. Geburtstag des einzigartigen Dichters Ror Wolf, der im Allgewöhnlichsten Schönheit entdeckt und Grazie.
Mit dem Schrecklichsten ist zu rechnen

Urheberrecht

Geschäftsgrundlage bedroht

Verleger appellieren an die Kanzlerin und den Vizekanzler wegen der umstrittenen Veränderung des Urheberrechts.
Geschäftsgrundlage bedroht
Georg Schrimpf und der Kommissar

Georg Schrimpf und der Kommissar

In der FR veröffentlichte Oskar Maria Graf zu Lebzeiten einige Feuilletons. Die hier abgedruckte Geschichte erschien am Jahrestag der Novemberrevolution, am 9. November 1968, postum.
Georg Schrimpf und der Kommissar
Wir müssen reden

"Zwei Kontinente"

Wir müssen reden

Kommunikation fällt den Figuren in Jussi Valtonens finnisch-amerikanischer Geschichte allerdings ziemlich schwer.
Wir müssen reden

Literatur

Politischer Gehalt

Möglichkeiten des Widerstandes: Ein russischer Abend bei den 5. Frankfurter Lyriktagen.
Politischer Gehalt

Lyriktage Frankfurt

Läuse wie Chilibohnen

Jan Wagners tolles Hörspiel „Gold. Revue“ im Gallus-Theater bei den Frankfurter Lyriktagen.
Läuse wie Chilibohnen
Gefangen im Farbsystem

Toni Morrison

Gefangen im Farbsystem

Nur vordergründig optimistisch ist Toni Morrisons Roman "Gott, hilf dem Kind".
Gefangen im Farbsystem

Lyriktage

Was vom Apfel übrig bleibt

Volker Braun stellt bei den Frankfurter Lyriktagen seine „Handbibliothek der Unbehausten“ vor.
Was vom Apfel übrig bleibt
Der umstürzlerische Philosophie-Umschreiber

Peter Sloterdijk

Der umstürzlerische Philosophie-Umschreiber

Nur wer den Überblick verliert, sieht Ungewöhnliches: dem philosophischen Meisterlehrer Peter Sloterdijk zum 70. Geburtstag.
Der umstürzlerische Philosophie-Umschreiber

Frankfurter Lyriktage

Weiße Widerstandsnester schießen empor

Die Poesie wächst und gedeiht: Frankfurts Lyriktage starten mit Jan Wagner und dem Ensemble Modern.
Weiße Widerstandsnester schießen empor
Kühn voran

Sabine Bode

Kühn voran

„Das Mädchen im Strom“: Sabine Bode erzählt von einem besonderen Frauenleben in der Nazizeit.
Kühn voran
Die Legende vom hehren chinesischen Landmann

Roman

Die Legende vom hehren chinesischen Landmann

Pearl S. Bucks Roman "Die gute Erde" schuf ein Trugbild von Asien. Mit Folgen auch für die Kriegspolitik der USA.
Die Legende vom hehren chinesischen Landmann
Aus dem Mund des Honigprinzen

Marcel Beyer

Aus dem Mund des Honigprinzen

Marcel Beyers Frankfurter Poetikvorlesung fasziniert, verwirrt und überzeugt auch als Buch.
Aus dem Mund des Honigprinzen
Die Geschichte einer Selbstzerstörung

Don Winslow - "Corruption"

Die Geschichte einer Selbstzerstörung

Beim Thema Drogenkrieg ist Don Winslow in seinem Element. In seinem neuen Thriller "Corruption" erzählt der Autor von einem Cop, der mit der Zeit zum Drogendealer wird.
Die Geschichte einer Selbstzerstörung
Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Jan Wagner

Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Der Lyriker Jan Wagner wird mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Der Preis wird am 28. Oktober in Darmstadt verliehen.
Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis
Mulderrig aufmischen

Krimi

Mulderrig aufmischen

Jess Kidds schnodderiger Kriminalroman „Der Freund der Toten“ ist ein besonderes Lesevergnügen.
Mulderrig aufmischen
Realität am Ochotskischen Meer

Russland

Realität am Ochotskischen Meer

Ein raues Buch über eine raue russische Gegend: Viktor Remizovs Roman "Asche und Staub".
Realität am Ochotskischen Meer
Tief unter ihrem Land

Jennifer Haigh

Tief unter ihrem Land

„Licht und Glut“: Die Amerikanerin Jennifer Haigh hat einen großen Roman über das Fracking und die Arbeitswelt geschrieben.
Tief unter ihrem Land
Das Leben eines Comedian

David Grossman

Das Leben eines Comedian

David Grossman hat in London den Internationalen Man-Booker-Preis erhalten.
Das Leben eines Comedian
Sentimentale Erinnerung an Wittgenstein und Heidegger

Philosophie

Sentimentale Erinnerung an Wittgenstein und Heidegger

Die Sache des Denkens mit ganzem Einsatz: Manfred Geiers lesenswerte Doppelbiografie über zwei völlig unterschiedliche Philosophen, die doch eine Sache eint.
Sentimentale Erinnerung an Wittgenstein und Heidegger